wD1- Heimspiel gegen Narva.

Am Sonntagmittag trafen wir zu Hause auf Narva. Für uns die Möglichkeit, nach der deutlichen Niederlage in der Vorwoche, einiges besser zu machen und das Erarbeitete im Training auch umzusetzen.

Unser Eltern schafften für unser Heimspiel einen tollen Rahmen. Mit einem Verkaufsstand, Einlasskontrolle ( Umsetzung Hygienekonzept), Kampfgericht , Videodreh und jeder Menge toller Fotos plus stimmgewaltiger motivierender Unterstützung, war der Grundstein für 2 Stunden Handball-Spaß gelegt.
Da wollte die Mannschaft ihren Teil zu beitragen. Alle 12 Spielerinnen waren einsatzbereit. Wir gingen schnell 1:0 in Führung und hatten anschließend viele Möglichkeiten diese auszubauen… dann verloren wir leider wieder unseren Faden.. leichte Ballverluste, in der Abwehr zu weit weg und die Abschlüsse zu unkonzentriert… unsere Torwärtin Ella, hielt uns mit vielen tollen Paraden im Spiel und den Abstand noch einigermaßen erträglich.
Mit 8:12 gingen wir in die Pause.

Neu fokussieren, Raumdeckung. Im Angriff hatten wir in den letzten Wochen einiges einstudiert, was wir leider viel zu selten anwendeten. Unser Angriffsspiel war viel zu statisch und so fiel es uns immer schwerer Lücken in die Abwehr des Gegners zu reißen.

Unterm Strich verlieren wir verdient mit 16:21.

Aber es bleibt auch die Erkenntnis, wenn wir die gemachten Vorgaben 40 Min. konsequenter umsetzen, dass wir durchaus auf Augenhöhe mitspielen können. Kämpferische Einstellung und Teamspirit waren wieder top… lasst uns weiter hart im Training arbeiten und dann wird sich der Erfolg auch einstellen…!!!

Euer Christian.

Scroll to Top