wC II gelingt Revanche gegen Spandau


Das Hinspiel gegen Spandau hatten wir in nicht so guter Erinnerung, mussten wir uns doch deutlich mit 31:22 geschlagen geben.

Auch wenn wir heute dezimiert antreten mussten (Michi, Zoe und Chiara waren verletzt/krank und Charly und Fiona gingen angeschlagen in das Match), waren wir entschlossen uns für die deutliche Hinspielniederlage zu revanchieren.
Insbesondere die Kreise der Gegnerischen Spielerinnen mit den Nummern 7 und 17 wollten wir konsequent stören und in der Abwehr sehr kompakt agieren und uns gegenseitig helfen.
Nach vorne wollten wir immer wieder einfache Tore über den Gegenstoß erzielen und im Positionsangriff geduldig unsere Chance erspielen.

Das Spiel gelang dann auch ganz gut für uns und wir konnten von Beginn an in Führung gehen. Nach 9 Minuten stand es 4:0, danach kämpfte sich Spandau ins Spiel und konnte in der 17. Minute auf 5:4 verkürzen. Wir ließen in dieser Phase leider zu viele guten Chancen aus. Das Spiel war jetzt absolut ausgeglichen und Philina konnte wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff den 8:8 Ausgleich erzielen.
Auch nach der Halbzeit blieb das Spiel torarm und die Abwehrreihen, sowie die Torsteherinnen dominierten.
Zunächst hatte Spandau etwas die Nase vorne und konnte 10:8 in Führung gehen, dann legten wir einen 5:0 Lauf hin und führten in der 41. Minute 13:8. Entschieden war das Spiel aber noch nicht, es blieb spannend, zumal wir zwei 7 m vergaben. Am Ende siegten wir hauchdünn, aber verdient mit 14:13!
Sehr gut Mädels, ihr habt heute tolle gekämpft und verdient gewonnen.

Für Rudow spielten: Charly, Jasmin, Fiona, Madlin, Philina, Merle, Pia, Elisa und Josi

Wolfram