Toller Mädchenhandball bei frühlingshaftem Wetter

 

Bei der weiblichen Handballjugend standen am Wochenende gleich drei Heimspiele auf dem Programm.

Los ging es mit unserer wD I, die um 09.15 Uhr gegen die Mädels der Füchse im Pokalhalbfinale standen.

 

Die beiden Ligaspiele konnten von unseren Mädels relativ sicher gewonnen werden, doch der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Trotz herrlichem Sonnenscheins hatten sich viele Eltern und Fans in der Elfriede-Kuhr-Str versammelt und boten einen würdigen Rahmen für das Spiel. Von Anfang an entwickelte sich ein harter Kampf, so dass die beiden Mannschaften nach 20 Minuten Manndeckung mit einem 9:9 in die Halbzeit gingen. Auch in der zweiten Halbzeit blieb es spannend und es entwickelte sich ein echter Pokalfight. Am Ende hatten unsere Mädels die Nase vorne und siegten mit 19:18. Glückwunsch zum Einzug ins Pokalfinale!

 

Anschließend spielte die wC II gegen Pro Sport. Erstmalig spielte auch Zoe mit, die wir an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei uns begrüßen! Die Partie an sich war dann relativ schnell entschieden. Bereits nach 10 Minuten stand es 8:2 für uns und diesen Vorsprung bauten wir bis zur Pause noch auf 15:6 aus, so das viel gewechselt und ausprobiert werden konnte. Nach 50 Minuten stand dann ein 28:15 Sieg für uns auf der Anzeigentafel. Glückwunsch Mädels, so konnte Platz 2 in der Landesliga weiter gefestigt werden.

 

Zum Abschluss spielte dann unsere wB ihr Lokalderby gegen die Füchse. Es entwickelte sich ein tolles Spiel und unsere Mädels konnten die Partie bis zur Halbzeit offen gestalten (Halbzeitstand 11:12). Nach der Pause legten die jungen Nordberlinerinnen einen Zwischenspurt ein und setzten sich auf 11:16 ab. Durch einen Siebenmeter verkürzten unsere Mädels in der 38 Minute noch einmal auf 15:18, am Ende konnten dann aber doch die favorisierten Mädels aus Reinickendorf jubeln und sich über einen 25:20 Sieg freuen. Trotzdem toll gekämpft und nie aufgegeben, weiter so Mädels!

 

Wolfram