2. Tag der wC II beim Warnemünde Cup mit gutem Ende

 

Am zweiten Tag des Warnemünde Cup starteten wir am frühen Morgen mit einem Geburtstagsständchen für unser Geburtstagskind Jolina! Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, toll das du trotz deines Geburtstages mit nach Warnemünde gekommen bist um das Tor zu vernageln.
Nach dem Frühstück ging es dann um 10.30 Uhr los mit unserem Viertelfinalspiel gegen Eintracht Rostock. Schnell konnten wir uns absetzen und das Spiel letztendlich ungefährdet mit 15:4 gewinnen.
Um 12.30 Uhr trafen wir dann gegen die Mädels des Berliner TSC (wobei diese „nur“ mit ihren starken Mädels des Jahrgangs 2006 angereist waren).
In einem echten Krimi, in dem die Abwehrreihen und die Torhüter dominierten fanden unsere Mädels nicht so recht zu ihrem Spiel. Trotzdem führten wir bis Mitte der 2. Halbzeit mit 1-2 Toren, danach konnten die TSC Mädels die Führung übernehmen und auch bis zum Ende verteidigen. Zu viele technische Fehler und ausgelassene Chancen führten zu hängenden Köpfen bei unseren Mädels und zu großem Jubel beim TSC. Endstand des Halbfinales 9:8 für TSC.
Danach mussten wir uns schnell wieder finden um im kleinen Finale zumindest Bronze zu erspielen. Glücklicherweise gelang uns dies ganz gut, insbesondere der Angrjffsmotor lief gegen erschöpfte Lübecker Mädels wieder besser, so dass wir das Spiel um Platz 3 mit 15:5 gewinnen konnten.
Im anschließenden Finale ließen dann die favorisierten jungen Damen aus Zwickau dem TSC keine Chance und gewannen deutlich.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde dann unsere Jolina als beste Spielerin ausgezeichnet. Du hast toll gehalten, herzlichen Glückwunsch !!!

Ein insgesamt sehr schönes Turnier ging dann um 16.00 Uhr zu Ende und wir machten uns in unseren Fahrgemeinschaften auf den Weg nach Hause.
Vielen Dank an Nele Lilia und Ceyda des Jahrgangs 2006 die uns tatkräftig unterstützt haben. Herzlichen Dank auch an die Eltern, die den Fahrdienst übernommen haben.

Euer Wolfram