Berliner Duell in der OOS

 

An diesem Samstag stand das nächste Auswärtsspiel in der OOS an, der Fahrweg hielt sich aber diesmal in Grenzen, denn wir waren zu Gast bei den Reinickendorfer Füchsen. Füchse?…da war doch was…richtig….in den letzten 2 Jahren durften wir nie mit voller Mannschaftsstärke antreten, da leider immer wieder Krankheiten, bzw. Verletzungen dies verhinderten. Diesmal durfte der Trainer auf den gesamten Kader zugreifen. Natürlich waren vor dem Duell die Gastgeberinnen sicherlich favorisiert.

Leider startete das Spiel von unserer Seite viel zu nervös, dennoch konnte sich in den ersten 10 Minuten kein Team entscheidend absetzten und es stand 4-4. Abspielfehler im Spielaufbau und eine Schwächephase zur Mitte der ersten Hälfte auf unserer Seite ermöglichte den Füchsen sich ein 5 Tore Vorsprung aufzubauen. Kurz vor der Pause konnten wir den Rückstand aber nochmal etwas korrigieren und es ging mit einem 9-12 aus unserer Sicht in die Pause.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Füchse den 5 Tore Abstand wieder her. Aber dann wachten unsere Mädels zum Glück auf und der Rückstand wurde in der Folge bis auf ein Tor reduziert. Der Zwischenstand nach 11 Minuten Spielzeit in der zweiten Halbzeit war 14-15. Auch die Chance zum zwischenzeitlichen Ausgleich war durchaus da, wurde aber nicht genutzt. Bis 8 Minuten vor dem Ende konnten wir die Partie offen und auch spannend halten (17-18). Am Ende siegten die Gastgeberinnen dann mit 24-20, weil sie heute einfach weniger Fehler machten. Mit dem einen oder anderen Schiedsrichterpfiff aufgrund von Schritten auch mal gegen die Heimmannschaft, aber auch mit weniger Abspielfehlern auf unserer Seite wäre am Ende wahrscheinlich etwas mehr drin gewesen. Jetzt stehen erst mal 5 Wochen Herbstpause an.

Sportliche Grüße vom Knipser