AH Ü 32 gegen SG OSF

 

Am Samstagabend führte uns der Weg in die Sporthalle Geisbergstraße, in der es immer ein bisschen dunkel ist und deren Spielfeldmaße auf ein „enges Spiel“ hindeuteten.

Eng war es bis zur 17. Minute auch vom Spielstand her. Dann jedoch kamen die Schöneberger besser ins Rollen und wir kämpften mehr mit uns als aktiv (Abwehr) gegen unsere Kontrahenten. Technische Fehler in entscheidenden Momenten und zu schnelle Abschlüsse bescherten uns dann zur Halbzeitpause bei allem Willen einen Halbzeitrückstand von vier Toren.

Nach der Halbzeit waren wir noch einmal in der Lage, in den ersten fünf Minuten den Rückstand zu verkürzen, eine kontinuierliche Steigerung war aber an diesem Tag nicht möglich. Wir ließen wieder nach und bis zur 50. Minute zog die konsequent aufspielende SG OSF auf 9 Tore davon, was uns schon sehr ärgerte. Zum Glück gelang es schließlich noch, das Ergebnis zu verbessern, so dass es sich am Ende besser liest, als sich die Leistung des Teams darstellte. 31:34 war ein im Verhältnis zum Spielverlauf ordentliches Ergebnis.

Betrachtet man die bisherigen Ergebnisse der vorderen vier Mannschaften untereinander, so wird wohl jedes Team in der Lage sein, das jeweils andere zu schlagen. Eine spannende Kiste wird diese Saison daher auf jeden Fall. Nichts ist endgültig verloren, nur dieses Spiel.

Schon am Freitag steht die nächste Begegnung auf dem Plan. SG AC/Eintracht lautet der nächste Gegner. Wir sollten uns in diesem Spiel wieder sammeln und wie zuvor weitermachen.

Für das Team Matze