wD II Unglückliche Niederlage gegen Spandau

Am heutigen Adventssonntag erwarteten wir die Spandauer Damen in der Elli-Kuhr-Halle und waren guter Hoffnung, die Punkte in Rudow zu behalten.

Das Spiel begann von Beginn am sehr umkämpft und mit starkem körperlichen Einsatz. Leider machte uns die Nervosität stark zu schaffen. Während wir versuchten den Ball ins gegnerische Tor zu tragen, schafften es die Gegnerinnen immer wieder mutterseelenallein vor unserem Tor auf den Pass zu warten. Hier konnte dann auch Chanya nicht viel ausrichten.  Zur Halbzeit schafften wir dann nochmal den Ausgleich zum 9:9. Jetzt nochmal tief durchatmen und den Worten der Trainerin lauschen. Schließlich können die jungen Damen doch ordentlichen Handball spielen, eigentlich.

In der zweiten Hälfte starteten wir leider auch nicht überzeugend. Schnell liefen wir einem Rückstand von 3-4 Toren hinterher. Vorne warfen wir der Torhüterin immer wieder die Bälle in die Arme und in der Abwehr waren wir eindeutig zu langsam. Zu allem Überfluss vergaben wir auch noch 3 von 3 der 7 m-Chancen.

Das Spiel endete beim Stand von 14:17.  Im Ergebnis sollte es heute wohl nicht mehr sein. Von Zusammenspiel war leider nur selten etwas zu sehen, sodass Einzelaktionen allzu oft in der gegnerischen Abwehr endeten.

Aber bei aller Kritik wollen wir das Alter der jungen Damen nicht vergessen, die heute einfach keinen guten Tag erwischt hatten. Also Kopf hoch und nach vorne schauen.  Beim nächsten Mal starten wir wieder durch.

 

Ingo