Was dieses Wochenende bei der weiblichen Handballjugend passierte

An diesem Wochenende waren wieder fast alle weiblichen Jugendmannschaften am Ball.

Am Samstag legten die Mädels wE Jugend vor und machten ihre Sache gegenüber den durchweg älteren Gegnerinnen sehr gut.
Unsere Badgirls der wB mussten auswärts in Neubrandenburg ran und konnten in einem engen Match dem Gegner ein 18:18 Unentschieden abringen und so in der Tabelle auf Platz 5 klettern.

Am Sonntag legte dann um 09.30 Uhr unsere wD II vor und konnte in einem umkämpften Match Spandau mit 21:18 besiegen und so die Tabellenführung in der Landesliga festigen.
Unsere wC II spielte dann auswärts gegen Tegel, die zuletzt durch einen knappen Sieg gegen den bis dahin verlustpunktfreien Tabellenführer (FSV) aufhorchen ließen. Unsere Mädels begannen stark und führten schnell mit 7:2. Danach leisteten wir uns zu viele leichte Fehler und erlaubten es unseren Gegnerinnen immer wieder aufzuholen. Letztendlich konnten wir dann doch relativ ungefährdet mit 22:17 gewinnen und bleiben so dem Tabellenführer FSV in der Landesliga auf den Fersen.
Anschließend standen in der Elfriede-Kuhr-Str. zwei Spiele gegen Narva an. In der wD konnten unseren Mädels dank guter Abwehrleistung deutlich mit 23:14 und festigten so Platz zwei in der Verbandsliga.
In der wC hatten die Narvamädchen zuletzt durch einen Sieg gegen TSC auf sich aufmerksam gemacht, nach gutem Start und 10:3 Führung nach 16 Minuten schlich sich etwas der Schlendrian ein und wir ließen Narva wieder auf 16:12 herankommen. Am Ende gewannen unsere Mädels aber ebenfalls ungefährdet mit 25:12.

Saisonendspurt, let’ s go Rudow!

Wolfram

  • Handballrudow
  • 12.03.2019
  • News