Minis (Jungs) beim Vorbereitungsturnier

 

Bei den männlichen Minis gab es eine Menge Neues in den letzten Monaten. Andre musste aus persönlichen Gründen seine Tätigkeit bei den Jungs aufgeben und so übernahm Mitte April mit Tilo, Kosche und Addi ein „neues Drei-Gespann“ von „alten Rudowern“ die Gruppe der 2010er Jungs, also dem in der kommenden Saison ältesten Jahrgang bei den Minis. Damit einher änderten sich auch die Trainingszeiten, was zunächst für Schwierigkeiten sorgte. Aber schon nach kurzer Zeit hatte sich alles eingependelt und der Trainingsbetrieb konnte volle Fahrt aufnehmen. Und das war auch notwendig, denn bereits am letzten Sonntag sollte das sogenannte Vorbereitungsturnier auf dem Programm stehen. Auch wenn es anders heißt, ist das nix anderes als ein Quali-Turnier, bei dem es darum geht, die Spielstärke der Mannschaften zu sichten, um für die kommende Saison eine sinnvolle Staffeleinteilung vornehmen zu können. Wir traten mit 2 Mannschaften an, wobei Tilo Team 1 und Kosche und Addi Team 2 betreuten.

Team 1 spielte mit Mika, Eirik, Kian, David, Leon S., Dylan und Leon B. um die Qualifikation zur A-Staffel. Aus der angesetzten 6er-Gruppe wurde dann vor Ort eine 4er-Gruppe, da BSV 92 und die SG Narva nicht antraten. Verblieben also nur drei Gruppenspiele, kurzerhand wurde die Spielzeit auf 12 Min. erhöht und los ging’s.

Im  ersten Spiel ging es gegen die SG Hermsdorf / Waidmannslust. Schon beim Aufwärmen war zu sehen, dass das eine harte Nuss werden würde, nicht zuletzt weil die Jungs uns körperlich deutlich überlegen waren. Schnell zeigten wir aber, dass wir die spielerisch bessere Mannschaft waren und so konnten wir zunächst 3:1 in Führung gehen. Dann drehte der stärkste Hermsdorfer Spieler auf und machte im Alleingang den 3:3 Ausgleich. Wir spielten aber ruhig weiter und gingen erneut in Führung. Dank guter Abwehrarbeit und einiger Paraden von Leon B. im Tor konnten wir uns langsam aber sicher absetzen, bis das Spiel beim Stand von 6:3 entschieden war, bevor Hermsdorf noch auf den 6:4 Endstand verkürzen konnte. Das war gleich zu Beginn ein echter Gradmesser und ein prima Spiel unserer Jungs.

Spiel zwei ging gegen die Füchse, Leon S. hütete diesmal das Tor. Die Anfangsphase verlief bei knapper Führung recht ausgeglichen, bevor wir uns dank erneut gutem Zusammenspiel vom Gegner absetzen konnten. Bei 8:4 für uns mussten wir dann mit einem Spieler weniger weitermachen (das ist so üblich bei den Minis), konnten aber auch die Unterzahl erfolgreich bestreiten. Am Ende gewannen wir 9:4 und standen damit praktisch schon als Gruppensieger fest.

Im dritten Spiel war die SV Adler unser Gegner und schon die vorherigen Begegnungen zeigten, dass Adler nicht die Spielstärke der anderen beiden Gegner haben würde. Wir ließen es ruhig angehen, Eirik vernagelte das Tor und wir konnten einen recht lockeren 6:0-Sieg herausspielen, wobei wir bereits nach 8 Min in Unterzahl agieren mussten.

Nun musste etwas Zeit überbrückt werden, weil unser letzter Gegner aus der parallel spielenden Gruppe I kam, wo der Spielbetrieb aber noch lief. Also machten wir kurzerhand ein kleines Freundschaftsspiel mit verkürzter Spielzeit gegen die starken Hermsdorfer. Auch in diesem Spiel waren wir spielerisch besser und erarbeiteten uns viele gute Torwurfmöglichkeiten. Allerdings ließ die Konzentration im Abschluss etwas nach und so konnten wir von den ca. 8 Würfen nur 2 im Tor unterbringen. So ging dieses Spiel dann mir 2:3 verloren. Für das Turnier war’s egal, da das Spiel ja außer Konkurrenz lief. Für uns war’s nicht schlecht, denn wir merkten, dass wir gegen solche Gegner nur gewinnen, wenn wir konzentriert bleiben.

Zum Abschluss des Tages kam dann der VfL Tegel. Dylan ging ins Tor und los ging’s. Wir kamen etwas schwer ins Spiel und mussten anfangs sogar einem Rückstand hinterher laufen. Dann kam die Konzentration aber zurück. Wir glichen aus, gingen in Führung und konnten das Spiel am Ende sicher nach Hause schaukeln.

Ein großes Lob an alle Spieler, die ihre Sache wirklich super gemacht haben. Ich habe in den letzten Jahren schon manches Vorbereitungsturnier der Minis miterlebt, aber noch nie ist eine Rudower Mannschaft mit weißer Weste aus diesem Turnier gekommen. Wir freuen uns auf die Saison in der A-Staffel und haben jetzt bis Ende September Zeit, die Jungs weiter zu entwickeln…

Gruß Tilo

Für Team 2, bestehend aus Anton, Lennard, Sean, Joel, Elian, Moritz und Bruno lief es rein ergebnistechnisch nicht ganz so erfolgreich.

In den Gruppenspielen standen 2 Unentschieden und 2 Niederlagen zu Buche.

Das anschließenden Überkreuzspiel gegen Buckow wurde ebenfalls unglücklich mit 2:4 verloren.

Die Enttäuschung darüber war aber bei einigen Spielern größer als bei uns Trainern. Denn von der gemeinsamen Spielanlage, dem passen und rotieren des Balls bei eigenem Ballbesitz musste sich die Mannschaft vor keinem Gegner verstecken.

Allein der Torabschluss bzw. der Drang zum gegnerischen 6 Meter-Raum und Nutzen der eigenen Wurfchance war an diesem Sonntag nicht ganz optimal.

Daran können und werden wir die nächsten Wochen noch feilen, dann sollte der erste Sieg in dieser Mannschaftskonstellation auch nur eine Frage der Zeit sein.

Also auch ein dickes Lob an unsere Truppe, ich hoffe es hat Euch so viel Spaß gemacht wie uns.

Gruß Sven