mC II knüpft weiter an die Leistungen an

Mit zwei Siegen in Folge, ging es für uns am Montag zum SV Turbine Berlin. Ohne Maxim, Nevio und Jonas, dafür mit Oskar, Freddy und Lasse aus der D-Jugend, wollten wir solange es geht versuchen den Tabellenvierten zu ärgern. Dass dies nur geht, wenn wir wenige technische Fehler begehen und in der Abwehr ordentlich zufassen, sagten wir schon vor dem Aufwärmen. In der Theorie hört sich das gut an, nur mussten wir das jetzt auch in die Praxis umsetzen.

Nun ja, das gelang uns diesmal gar nicht. Zu statisch, nervös und unkonzentriert, luden wir den SV in den ersten zehn Minuten zum fröhlichen Tore werfen ein. Im Angriff jagte ein leichter Fehler den nächsten und wenn wir es doch mal schafften uns in einer geschlossenen Abwehr hinzustellen, ließen wir die Gegenspieler ohne Gegenwehr an uns vorbeilaufen. Da kann auch Lasse im Tor nicht mehr viel ausrichten. Gerechterweise lagen wir schon früh mit elf Toren zurück.

Nach diesen zehn Minuten fingen wir uns endlich. Im Angriff wurde wieder mit Druck auf die Lücken gegangen und hinten griffen wir früher und konsequenter unsere Gegenspieler an. Dadurch entwickelte sich ein ganz anderes Spiel und wir erspielten uns in den restlichen fünfzehn Minuten ein 7:6 (Halbzeit 20:8).

Nachdem Pausentee knüpften wir an die letzten fünfzehn Minuten an. In der Abwehr wurde aufmerksamer und geschlossener verteidigt. So konnten auch wir mal leichte Tore aus der ersten und zweiten Welle erzielen. Neben dem kamen wir in der Position weiter aus der Bewegung und gingen mit Zug und Willen zum Tor. Eine gute Halbzeit von uns, wir vermieden die einfachen Fehler und standen um einiges besser in der Defensive. Somit gelang es, die zweite Halbzeit wieder ausgeglichen zu gestalten (Zweite Halbzeit 14:12). Wären da nicht die ersten verschlafenen zehn Minuten gewesen hätte es ein schönes Montagabendspiel sein können, so müssen wir uns mit 34:20 geschlagen geben.

Nimmt man die ersten zehn Minuten weg, haben wir wieder eine ordentliche Leistung gezeigt. Doch schaffen wir es noch nicht über fünfzig Minuten konstant unsere Leistung abzurufen. Immer wieder haben wir zu unkonzentrierte Phasen im Spiel, in welchen wir uns um den Lohn bringen.

Daran müssen wir weiterarbeiten.

Nach einem spielfreiem Wochenende geht es für uns, am Sonntag den 01.03, zum TSV Marienfelde.

Gruß die Mannschaft der mC II.

Die Handballrudow App !

Lade die gleich kostenlos die Handballrudow App herunter und erhalte alle Informationen schnell und aktuell !

google-play-badgeapple
Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved