mC II gewinnt drittes Spiel in Folge

Mit der ordentlichen Leistung in der Vorwoche, in der wir besser aus der Bewegung kamen, ging es diese Woche zur zweiten Mannschaft des VfL Lichtenrade. Auch wenn die Lichtenrader nicht gut in die Saison gekommen sind, hieß es für uns voll konzentriert und mit der richtigen Einstellung ins Spiel zu gehen. Unterstützt wurden wir diesmal von Finn und Marlon.

Vielleicht wegen der frühen Uhrzeit, war das Aufwärmen sehr unkonzentriert. Hier fand kaum ein Ball seinen Mitspieler. Doch mit dem Anpfiff waren wir voll auf der Höhe. Mit einer guten und wachen Abwehr gelang es uns schnell den Ball zu erobern. Dazu schalteten wir zügig um und gingen mit Zug auf die Lücken. So konnten wir uns früh im Spiel einen Vorsprung herausspielen. Nur ließen wir in der Folge in der Abwehr nach. Der Ballführer wurde nur noch zaghaft begleitet und wir gaben den Lichtenradern leicht Wurfgelegenheiten. Auch stellten uns die zwei Kreisläufer vor gehörige Probleme. Nach fünf Minuten schöpferischer Pause, fingen wir uns aber und konnten wieder mit konsequenterer Abwehrarbeit unseren Vorsprung bis zur Halbzeit auf acht Tore ausbauen.

Eine gute erste Halbzeit. Vorne kamen wir aus der Bewegung und standen nicht mehr so dicht auf der Abwehr. Doch liefen wir noch zu gerade auf unsere Gegenspieler. In der Abwehr mussten wir mehr auf die beiden Kreisläufer achten und miteinander reden.

Aus der Pause kamen wir ganz ordentlich. Im Angriff kamen wir weiter aus der Bewegung und über gutem Parallelspiel zu einfachen Wurfchancen. Nur standen wir Phasenweise wieder zu dicht auf der Abwehr. In der Defensive blieb das Problem mit dem zweiten Kreisläufer. Es wurde weiterhin zu wenig besprochen und so fanden die Lichtenrader hin und wieder den freien Mann am Kreis. Mit einer nun etwas offensiveren Abwehr konnten wir den Rückraum mehr unter Druck zu setzen. Die daraus gewonnen Bälle nutzen wir um unsere Führung weiter auszubauen und gewinnen verdient mit 27:15.

Eine gute Leistung der Jungs. Vorne kommen wir immer besser ins Spiel, fallen aber auch zeitweise zurück in alte Muster. In der Abwehr fehlt uns noch die Absprache und die Laufbereitschaft. Bis zum nächsten Spiel gibt es für uns noch einiges zu tun. Nochmals einen Dank an Finn und Marlon für die Unterstützung. Beide haben wieder eine gute Leistung gezeigt.

Nach den Herbstferien geht es für uns, am Sonntag den 03.11 zu Hause in der Neuhofer, gegen den Tabellenführer, den SV Turbine Berlin, weiter.

Gruß die mC II

Die Handballrudow App !

Lade die gleich kostenlos die Handballrudow App herunter und erhalte alle Informationen schnell und aktuell !

google-play-badgeapple
Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved