mB – Wieder kein Heimsieg in der Liga

Nach zwei Siegen, stand für uns das nächste Heimspiel auf dem Programm. Mit dem VfV Spandau trafen wir auf eine robuste und schnell umschaltende Mannschaft. Mit unserem neu gewonnen Selbstvertrauen, wollten wir den Spandauern ein harten Kampf liefern und den ersten Heimsieg einfahren.

Wir starten ordentlich in die Partie. Nach einer kurzen Findungsphase, nahmen wir immer mehr den Kampf an und erspielten uns mit guten Kombinationen die Chancen (4:4, 10 Min). So schaffte es keine Mannschaft sich wirklich abzusetzten. Genauso haben wir uns das vorgestellt (6:6, 14 Min). Nur fielen wir wieder in alte Muster zurück. In der Abwehr arbeiteten wir auf einmal nicht mehr geschlossen, verschoben zu wenig und traten entweder nicht entschlossen genug oder gar nicht auf den Gegenspieler raus. Zudem nahmen wir uns vorne zu schnell und hektisch die Würfe. Dadurch setzte sich Spandau Tor um Tor ab und wir gingen mit einem 5 Tore Rückstand in die Halbzeit (8:13).

An sich kein Beinbruch. Gab es noch eine zweite Halbzeit, in der wir das Ergebnis verändern könnten. Die Körpersprach war aber eine andere. So musste der Rückstand erst mal verdaut und Aufbauarbeit geleistete werden.

Mit dem Kopf mal wieder noch in der Kabine kassierten wir zum Start in die zweite Halbzeit, einen 1:4 Lauf (9:17, 30 Min). Doch fingen wir jetzt endlich an, wieder mit Willen und Einsatz Handball zuspielen. Wir nutzten vorne wieder unsere Chancen und hinten wurde aggressiv auf die Gegenspieler rauf gegangen. So verkürzten wir den Abstand Tor um Tor, was den Gästetrainer zu einer sehr emotionalen Auszeit zwang (15:19, 35 Min). Die Auszeit ließ uns nur völlig den Faden verlieren. Mit zu wenig Druck auf die Lücke und klaren Konzepten vorne, schafften wir es kaum noch Chancen heraus zuspielen. So baute Spandau den Abstand wieder aus und gewinnt am Ende verdient 17:26.

Gute 10 Minuten pro Halbzeit reichen in dieser Liga einfach nicht aus. Wir müssen in jedem Spiel und zu jeder Sekunde mit Kampf und Leidenschaft dabei sein. Das war gegen Spandau einfach nicht der Fall.

Unser nächstes Spiel steht schon am Donnerstag auf dem Programm. Hier bekommen wir es im Pokal gegen die OSL- Mannschaft der SG OSF zu tun.

 

Gruß die mB