2.Männer weiter an der Spitze

Nach vier Wochen ohne Heimspiel, durften wir endlich wieder zu Hause ran. Nachdem die erste und dritte vorgelegt hatten, wollten wir gegen die zweite Vertretung von Rotation auch die letzten zwei Punkte des Tages in der Elli behalten.

Auch in diesem Spiel mussten wir uns wieder einen Torhüter suchen, da uns unsere beiden Keeper nicht zur Verfügung standen. Hier nochmal ein Dank an Oli fürs aushelfen. So galt es den Gegner nicht zu unterschätzen, spielten wir doch letzte Saison noch in der Landesliga gegeneinander und hatten da noch eine Rechnung offen.

Wir starten engagiert ins Spiel. Mit guten Kombinationen und schnellem Passspiel gelang es uns in den ersten Minuten einen kleinen Vorsprung heraus zu spielen (4:1, 5 Min). Doch standen wir hinten noch nicht so sicher wie gewohnt. Zu wenig verschoben, den Schritt zu spät auf den Ballführer rausgetreten, so gewährten wir Rolle zu einfache Tore. Auch war die Chancenverwertung in dieser Phase ausbaufähig. So ließen wir Rolle noch einmal ausgleichen (5:5, 10 Min). Der Ausgleich weckte uns ein wenig auf. Hinten standen wir etwas mehr zusammen und konnten durch einfache Ballgewinne einen 6:0 Lauf hinlegen (11:5, 15 Min). Doch ließen wir die letzte Konsequenz in der ersten Halbzeit vermissen, das Spiel schon zu zumachen. Hinten schlichen sich immer wieder kleinere Fehler ein und vorne wurde teilweise zu überhastet oder nicht geduldig genug gespielt. So pendelte sich das Spiel auf sechs bis sieben Tore ein (Halbzeit 18:11). Klar ist der Vorsprung zur Halbzeit in Ordnung und mit der Angriffsleistung kann man zufrieden sein, so müssen wir jedoch in der zweiten Halbzeit in der Abwehr besser stehen.

Das setzten wir zu Beginn auch gut um und innerhalb der ersten 10 Minuten kassierten wir nur einen Gegentreffer. Jedoch spielten wir für kurze Zeit im Angriff wieder wenig zusammen, überhastete Aktionen und zu viele Einzelaktionen verhinderten es, dass wir uns noch viel deutlicher absetzen konnten (21:12, 40 Min). Ab der 40. Minute wechselte sich dann das Bild: Vorne wurde wieder besser miteinander gespielt, dafür wurden wir in der Abwehr etwas fahrlässiger. So plätscherte das Spiel bei neun Toren Vorsprung vor sich hin. Erst in den letzte Minuten zogen wir noch einmal etwas an und so endete das Spiel 34:21.

Durch den Sieg komplettieren wir den perfekten Heimspielsamstag in der Elli-Kuhr und verteidigen weiterhin die Tabellenspitze. Doch gab es diesmal einige Probleme in der Abwehr, an den wir in dernächsten Woche arbeiten müssen.

Nächstes Wochenende geht es für zu Hause im Pokal weiter. Hier treffen wir, um 17 Uhr in der Elli,
auf die Verbandsliga Truppe vom KSV Ajax.

Gruß
Die zwote.