Zuhause ohne Punktverlust in die Winterpause!

Zum letzten Spieltag der Hinrunde empfingen wir mit stark verletzungsgeplagtem Kader den OSL Absteiger VfL Tegel. Ähnlich wie wir hatte unser Gegner eine eher durchwachsene Hinrunde hinter sich und wollte mit einem Sieg am. 10. Spieltag in eine besinnliche Weihnachtspause gehen. So wollten sie das versuchen, was in dieser Saison noch keiner Mannschaft gelungen war – Punkte aus Rudow mitnehmen.

Zu Beginn sah es für die Gäste nicht schlecht aus. Nach sechs Minuten stand es 1:3. Aufgrund einer vorerst eher schwachen Defensivleistung unsererseits ließen wir die Gäste zu einfachen Toren kommen, doch durch ebenso einfache Treffer von N.Vergin kamen wir wieder heran und verhinderten, dass die Gäste ihre Führung weiter ausbauen konnten (11. Minute, 5:6). Nachdem sich die Gäste nun auf 5:8 absetzten, fanden wir endlich ins Spiel – binnen drei Minuten drehten wir auf 9:8. Nach einer packenden Schlussphase des ersten Durchgangs, welche keine bessere Mannschaft erkennen ließ, gingen wir letztlich mit einem 14:15 in die Pause.

Im zweiten Durchgang wollten wir nochmal eine Schippe drauflegen, um uns in heimischer Halle dominant zu präsentieren. Gesagt, getan – die Anfangsphase gehörte Rudow (40. Minute, 22:19). Doch auch dies war keine Vorentscheidung. Auch die Tegeler investierten wieder mehr und kämpften sich nochmal zurück ins Spiel. Sechs torlose Rudower Minuten zwischen der 44. und 50. Spielminute nutzten die Gäste, um das Spiel erneut zu drehen (49. Minute, 24:26). Und so ging es weiter. Wichtige Paraden von J.Jäckel und eine überragende Offensivleistung von P.Krüger wendeten das Blatt erneut, sodass in der 54. Minute plötzlich ein 30:27 zu Buche stand. Doch in diesem Spiel war eine drei Punkte Führung sechs Minuten vor Abpfiff noch lange keine Vorentscheidung. Dass wir nach dem 30:28 Anschlusstreffer das Spiel mit einer Zeitstrafe in Unterzahl beenden mussten, machte es nochmal spannend. Doch wir agierten clever und brachten die Führung über die Zeit, sodass am Ende ein beim Stand von 31:29 die Punkte erneut in Rudow bleiben.

Wir danken all unseren Helfern und Unterstützern – nicht nur gegen Tegel, sondern in der gesamten Hinrunde. Nun wünschen wir allen eine besinnliche Weihnachszeit und einen guten Rutsch, bevor wir euch hoffentlich gegen den Tabellenzweiten SG Narva am 13.01.2019 um 15.00 Uhr erneut in heimischer Halle begrüßen dürfen!

Das Team

Der Kader:
J.Jäckel (1.-60.), M.Al-Sabh, J.Osterloh (2), A.Brandt, P.Brunk (1), N.Vergin (4), N.Silbernagel (3), D.Röder (6), P.Krüger (7), M.Schleiden (4), N.Hauschild (o.E.), G.Anthony (2), C.Heinekamp (2), F.Buchwald