Erneut keine Punkte in der Ferne!

Nach der enttäuschenden Niederlage in Hermsdorf gastierten wir am, nach der Abmeldung des BSV 92, 8. Spieltag beim Tabellennachbarn BTV 1850. Am Schlesischen Tor, wo wir bereits in den vergangenen beiden Jahren stets schwere Spiele bestritten, wollten wir den Ausrutscher aus Hellersdorf trotz zahlreicher angeschlagener Spieler wieder wettmachen.

Und zu Beginn sah es gut aus. Mit einer offensiven Deckung in der Anfangsphase bereiteten wir dem Gastgeber nach einem 2:0 Rückstand Probleme und drehten das Spiel durch überzeugendes Tempospiel mit einem Lauf von der 7.-15. Minute von 4:3 auf 4:8. Als es nun danach aussah, als könnten wir uns vorentscheidend absetzen, kam mit den nächsten beiden Verletzungen von O.Hauschild und C.Köhler, welche in der Folge spielunfähig waren, ein Dämpfer ins Rudower Spiel. So kämpfte sich der Gastgeber bis zur Pause langsam wieder auf 12:13 heran.

In der zweiten Halbzeit entpuppte sich das Spiel zu einem stets spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen. So konnte BTV in der 41. Minute nach zu vielen Fehlwürfen unsererseits auf 17:16 drehen, bevor wir das von Zeitstrafen (15!) geprägte Spiel in der 48. Minute erneut wenden konnten (18:19). Leider nutzte BTV anschließend einige aufeinanderfolgende Fehlwürfe unsererseits um ein weiteres Mal zu drehen (55. Minute, 21:19). Letzte Tore des treffsicheren N.Silbernagel waren leider zu wenig, sodass am Ende eine 22:21 Niederlage zu Buche steht.

Nun müssen wir uns ein weiteres Mal aufrappeln um am kommenden Wochenende zuhause gegen den OSL-Absteiger VfL Tegel zuhause vor der Weihnachtspause noch zwei Punkte zu holen und zumindest die weiße Weste in der neuheimischen Elli-Kuhr zu bewahren. Anpfiff ist am Samstag, den 15.12. um 17.00 Uhr. Seid dabei und unterstützt uns im letzten Spiel des Jahres!

Das Team

Der Kader:
J.Jäckel (1.-60.), M.Al-Sabh (o.E.), J.Osterloh, O.Hauschild, A.Brandt (o.E), P.Brunk, N.Vergin (7/4), C.Köhler, N.Silbernagel (6), D.Röder (1), P.Krüger (2), G.Anthony (2), F.Buchwald (1), C.Heinekamp (2)