Starke Leistung der Rudower mD1 wird nicht belohnt

TSV Rudow mD1 gg. SG Narva Berlin 27:34 (13:18)

Der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze, so wollten wir diese auch am Sonntag gegen Narva ausnutzen. Narva spielt eine Liga über uns in der Verbandsliga und sind dort ordentlich in die Saison gestartet. Somit lag der Favoritenstatus bei ihnen und wir rechneten uns Außenseiterchancen aus.

Vom Start weg konnten wir die SG Narva unter Druck setzen. Wir erzielten vorne unsere Tore und eroberten auch dazu den einen oder anderen Ball in der Abwehr, Narva ließ sich jedoch nicht abschütteln (7:5 nach 7 Minuten). Was folgte war ein 6 Tore Lauf der SG Narva, welcher vor allem durch Unkonzentriertheiten im Angriff und beim Abspielen zu Stande kam. In der Folgezeit konnte Narva auf 5 Tore davon ziehen (8:13 nach 15 Minuten). Wir nahmen die Auszeit und haben wieder mehr Struktur im Angriff reinbekommen. Jedoch waren wir im Rückzug zu langsam. Jedes Tor von uns wurde umgehend durch eine schnelle Mitte der SG beantwortet, einer war frei durch und wir fingen uns das Gegentor. Lasse war da im Tor sehr auf sich allein gestellt. Bis dahin machte er aber eine sehr ordentliche Partie und hielt ein paar freie Bälle von 6m, die er so nicht halten muss. Das war wirklich stark von ihm. So fielen insgesamt in den letzten 5 Minuten nochmal 10 Tore uns es ging mit dem Halbzeitstand von 13:18 aus unserer Sicht in die Kabine.

In der 2. Halbzeit wollten wir weiter Narva ärgern, den Rückstand verringern und dazu sie nicht zu ihrem schnellen Spiel kommen lassen. Die ersten Minuten gehörten jedoch Narva, die sich schnell auf 8 Tore absetzen konnten. Im Anschluss fingen wir uns und konnten endlich mal selber schnell spielen und Narva machte den einen oder anderen technischen Fehler zu viel, der uns dabei half. So kamen wir auf 3 Tore ran (21:24 nach 31 Minuten).

Im Anschluss legte Narva wieder einen Zahn zu und wir hatten auch unsere Probleme mit den technischen Fehlern, so konnten sie sich schnell wieder auf 6 Tore absetzen. Das Spiel plätscherte dann zum Endergebnis von 27:34 vor sich hin.
Erfreulich ist, dass alle spielen konnten und wir einem Gegner aus der Verbandsliga wie der SG Narva so lange Paroli bieten konnten. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und wir uns als Mannschaft weiterentwickeln. Leider sind wir im Pokal damit ausgeschieden, können jedoch die erhobenen Hauptes tun. Für die nächsten Spiele muss noch mehr der Wille da sein, ein Tor zu erzielen, da sind wir manchmal noch zu zögerlich.

Jetzt heißt es sich auf die Landesliga zu konzentrieren. Da spielen wir am nächsten Sonntag bei Pfeffersport, bevor am 5.11 die SG Narva 2 zum Nachholspiel in die Neuhofer kommt.

Es spielten: Lasse (TW), Paul J. (TW), Paul S., Oskar, Jimmie, Luca, Finn, Ryan, Maarten, Ben, Matti, Freddi und Richard.

M.P.

Die Handballrudow App !

Lade die gleich kostenlos die Handballrudow App herunter und erhalte alle Informationen schnell und aktuell !

google-play-badgeapple
Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved