mC I wieder in der Spur

Trotz der offensiv ansprechenden Leistung der letzten Woche mussten wir den ersten Punktverlust hinnehmen. Dass dies nur ein Ausrutscher war, konnten wir am Sonntag beim PSV gleich wieder unter Beweis stellen. Zudem gab es schon vor dem Anpfiff positives zu verkünden, standen nach langer Zeit alle Spieler wieder zur Verfügung.

Vielleicht lag es an der frühen Uhrzeit oder der weiteren Anfahrt, jedoch kamen wir überhaupt nicht in die Partie. Zu viele technische Fehler, zu ungeduldig oder zu früh den Abschluss suchend, schenkten wir in den ersten zehn Minuten viele Angreife zu leichtfertig ab. Dafür fanden wir in der Abwehr wieder zu unserer gewohnten Stärke zurück. Aufmerksamer, früher auf den Gegenspieler und mit einem gut aufgelegten Jannik im Tor, konnten wir die vielen offensiven Fehler am heutigen Tag verkraften. Leider hatte sich das während der gesamten Spielzeit nicht wie ein roter Faden durchgezogen. Spielten wir mal miteinander gelang es uns auch sofort leichte Tore zu erzielen, doch verzettelten wir uns zu oft in eins gegen eins Aktionen. Somit blieb das Spiel bis zur Halbzeit sehr ausgeglichen (Halbzeit 8:10).

Im zweiten Durchgang kamen wir etwas besser ins Spiel, insbesondere der Angriff zeigte sich verbessert. Auch hier sei erwähnt, dass es nur für kurze Dauer anhalten sollte. Weniger technische Fehler, dazu auch wieder mehr zusammenspielend setzten wir uns nach zehn Minuten auf fünf Tore ab. In der Abwehr standen wir weiter gut, insbesondere das Aushelfen mit dem Nebenmann war an diesem Spieltag hervorzuheben. So stellten wir uns Angriff und Abwehr vor, wie aber oben erwähnt, sollte das an diesem Tag nicht von Dauer sein.

Die Jungs gingen zwar weiter auf die Lücken und erarbeiteten sich klarste Torchancen, doch sollte der Ball nur noch selten ins gegnerische Tor gelangen. Sechs Tore in der letzten Viertelstunde sagt eigentlich alles. Das wir das diesmal verschmerzen konnten, lag an der guten Abwehr- und Torhüterleistung. So ging es am Ende mit einem verdienten 15:22 Auswärtssieg zurück nach Rudow. Auch aus diesem Spiel konnten wir (Trainer) weitere Erkenntnisse ziehen.

Nicht schön, aber gewonnen. Zudem konnten wir uns in der Abwehr wieder rehabilitieren. Nicht zufriedenstellend war diesmal der Angriff. Hier haben wir jetzt zwei Wochen Zeit um wieder zu unserem Spiel zu finden, bevor es zum Topspiel kommt.

Am Sonntag den 15.03 um 11 Uhr in der Neuhofer kommt mit dem KSV AJAX der Tabellenzweite. Die Jungs von AJAX sind nach der deutlichen Heimspielniederlage im ersten Aufeinandertreffen hoch motiviert und wollen unseren Spielern Paroli bieten. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns dann zahlreich unterstützt, da wir mit einem Sieg den ersten Platz verteidigen und auch nicht mehr abgeben können.

In diesem Sinne, Sport frei und

Gruß die Mannschaft der mC1

Die Handballrudow App !

Lade die gleich kostenlos die Handballrudow App herunter und erhalte alle Informationen schnell und aktuell !

google-play-badgeapple
Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved