Männlich C I mit gutem Saisonstart

Nach der verpassten Qualifikation für die Verbandsliga, saß die Enttäuschung in den ersten Wochen tief. Wir waren weder gegen Neukölln, noch gegen Pfeffersport qualitativ unterlegen. Nur schafften wir es nicht konzentriert und konsequent unsere Leistung abzuliefern. Die weitere Vorbereitung lief zwar ordentlich, doch blieben auch im Training die Unkonzentriertheiten bestehen. Aber von Training zu Training merkten wir den Jungs die Vorfreunde und Ungeduld auf die neue Saison an. Am Sonntag ging es dann endlich, gegen die zweite Mannschaft der SG Narva, los.

Die Anfangsphase startete sehr ausgeglichen. Wir fanden hinten noch keinen richtigen Zugriff und kamen den einen oder anderen Schritt zu spät. Zudem fehlte uns gegen die offensive Deckung noch etwas die Laufbereitschaft. Nach gut zehn Minuten abtasten, kamen wir immer besser in die Partie. In der Abwehr wurde besser verschoben und das Spiel der SG unterbunden. Kam Narva doch zum Abschluss wehrte unser Torhüter die Bälle ab. Die daraus resultierenden Ballgewinne, nutzten wir um uns einen Vorsprung raus zuspielen. Anders als in den Quali-Spielen, blieben wir diesmal weiter konzentriert. Mit viel Zug zum Tor und guten Bewegungen ohne Ball, bauten wir unsere Führung bis zur Halbzeit auf neun Tore aus.

Eine gute Halbzeit von uns. Wenig technische Fehler und eine geschlossene Mannschaftsleistung. Mit dem gleichen Schwung und Einstellung sollte auch die zweite Halbzeit bestritten werden.

Wir kamen aber nervös und lauffaul aus der Kabine. Zu viel aus dem Stand und mit zu hektischen Abspielen, gaben wir leichtsinnig den Ball ab. Zu unserem Glück konnte Narva diese Fehler nicht bestrafen. Nach einer kurzen Auszeit fanden wir auch unsere Laufbereitschaft wieder. Mit dem gleichen Zug zum Tor wie im ersten Durchgang und dem guten Blick für den Nebenmann bauten wir unseren Vorsprung auf achtzehn Tore aus. In dieser Phase stellten wir auch wieder eine gute Abwehr. Es wurde gut zur Ballseite verschoben und der Ballführer frühzeitig angegriffen. Mit dem nun sicheren Gefühl das Spiel zu gewinnen, zog in der Abwehr etwas der Schlendrian ein. Doch war dies nur noch eine Randnotiz und wir fahren mit einem 35:20 und zwei Punkten zurück nach Rudow.

Eine gute und konzentrierte Mannschaftsleistung, die die ersten zwei Punkte bedeuten. Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen und mit dem neu gewonnen Selbstvertrauen die kommenden Aufgaben angehen.

Unser nächstes Spiel findet nächste Woche Samstag um 15 Uhr in der Neuhofer, gegen Z88, statt.

Gruß die Mannschaft der mC

Die Handballrudow App !

Lade die gleich kostenlos die Handballrudow App herunter und erhalte alle Informationen schnell und aktuell !

google-play-badgeapple
Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved