mBI mit erfolgreichem Ligaauftakt!

Nach einer schier endlosen Vorbereitung ging es am Sonntag dem 15.09.19 endlich mit dem ersten Ligaspiel los. Das eigentlich erste Saisonspiel musste auf Grund unseres verletzungsbedingt sehr ausgedünnten Kaders verlegt werden.

So kamen die Jungs von Narva II zu uns, ausgerechnet Narva … ausgerechnet der Verein, welcher uns 4 Tage zuvor mit der ersten Mannschaft mit 38:19 zu Hause aus dem Pokal geworfen hat. Diese Niederlage ging auch in der Höhe völlig in Ordnung. Die Jungs von Narva spielten schlichtweg einen besseren Ball und machten vor allem viel weniger einfache Fehler.

So ging es auch ein Stück weit um Wiedergutmachung, unsere Jungs sollten zeigen, dass die Leistung nur ein Ausrutscher war und wir ganz anders auftreten können. Und wir zeigten von der ersten Minute an, dass es heute nur einen Sieger geben kann – den TSV!
Bis zur 9. Spielminute war es ein ausgeglichenes Spiel (5:4) mit sehr sportlicher Härte, die Spieler beider Mannschaften haben es verstanden auszuteilen, gleichzeitig auch einzustecken, ohne dass es viel Schauspiel oder der Gleichen gab. Spielerisch war es ein durchaus ansehnliches Spiel mit einigen guten Aktionen auf beiden Seiten.

Anschließend gelang es unseren Jungs einen kleinen Lauf zu starten, der Rückraum mit E. Schleede, G. Larf und N. Pätzlod in der Startformation setzte nun das um was ihnen N. Silbernagel und F. Bahn von der Bank aus sagten, mehr Bewegung ohne Ball, Kreuzungen und auch mal aus 9 Metern hochsteigen und die „einfachen Tore“ mitnehmen. Völlig verdient stand es in Spielminute 17 dann 11:6. Die Gäste sahen sich nach diesem kleinen Lauf zu einer Auszeit gezwungen, doch auch diese brachte keinen Bruch in unser Spiel. Mit einem 15:9 Vorsprung gingen wir in die Halbzeitpause.

N. Silbernagel und F. Bahn fanden in der Pause die richtigen Worte, das Spiel war lange nicht vorbei, ein 6 Tore Vorsprung kann in 10 Spielminuten direkt wieder aufgeholt sein. Aber unsere Jungs waren heiß und machten auch nach der Pause genau dort weiter, wo sie vor der Halbzeit aufgehört haben. Schöne Spielzüge und viele gute Entscheidungen führten dazu, dass wir uns weiter absetzen konnten (24:16 Spielminute 37).

Die Gäste wollten noch einen letzten Anlauf probieren und nahmen eine Auszeit, jedoch blieb auch diese ohne Erfolg, da der dezimierte Rudower Kader einfach weiterspielte und nichts mehr anbrennen ließ. In der Schlussphase konnten wir 2 mal auf 9 Tore davon ziehen (29:20 und 30:21 in der 47. Bzw. 48. Spielminute). Am Ende steht ein ungefährdeter 30:23 Erfolg zu Buche.

Wir sind im Großen und Ganzen sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs, genau auf einer solchen Leistung kann man aufbauen. Vor allem war es ein Erfolg, wo jeder sein Teil zu beigetragen hat, jeder der 8 Feldspieler und der beiden Keeper hatten gute und teils entscheidende Aktionen, dass es kaum möglich ist einen Spieler aus der Masse hervorzuheben.

Ein besonderes Dankeschön geht hierbei an T. Wudkte, der eigentliche C-Jugendtrainer hat sich die Zeit und 4 seiner C-Jugendlichen (Emil, Lasse, Thorben und Jannik) genommen und zeitgleich die mB2 beim Auswärtsspiel gegen ACB2 gecoacht. Auch wenn es hier eine Niederlage gab, war es ein vernünftiges Spiel, wo wir laut Wudkte auch durchaus drauf aufbauen können. Danke auch an die 4 Jungs!

Der Kader der ersten Mannschaft:
J. Riese (1.-35. Spielminute), K. Jebautzke (35.-50.)
J. Fiedler (2 Tore), M. Weyer (1), F. Rothe (4), E. Schleede (7), T. Songsaengrith (1), G. Larf (8), N. Pätzold (3), B. Aidoo (4)

Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved