Heimsieg zum Hinrundenabschluss!

Am 11. und damit letzten Spieltag der Hinrunde empfingen wir die Zweitvertretung der SG OSF. Da mit den erkrankten J.Jäckel und J.Osterloh die Anzahl der Ausfälle nun auf Rekordverdächtige 10 Spieler anstieg verstärkte uns dabei einmal mehr C.Voß und T.Wudtke aus unser eigenen Zweitvertretung. Nach der bitteren Auswärtspleite in Hermsdorf waren unsere Ansprüche vor dem heimischen Publikum enorm, zum Hinrundenabschluss sollte definitiv ein Sieg her.

Doch zu Beginn sah alles ganz anders aus. Obwohl wir in der Abwehr vieles richtig machten, mussten wir nach zahlreichen stärken Abwehraktionen immer wieder viel zu einfach Gegentore hinnehmen. Da wir uns zudem auf der anderen Seite immer wieder mit schlechten Abschlüssen selbst das Leben schwer machen, stand es nach 14 Minuten 4:8 für die Gäste. Dann folgte die Auszeit und das Spiel nahm eine Wende. In der Defensive kamen die letzten paar Prozent noch oben drauf, sodass man den Schönebergern jegliche Spielfreude nahm – allen voran die starken F.Bahn und C.Voß. Aus der erstarkten Defensive heraus kamen wir auf der anderen Seite zu einfachen Toren und brachten Selbstvertrauen mit in die Offensive, wo wir nun deutlich konsequenter agierten und das Spiel so über ein 10:10 (24. Minute) auf den Halbzeitstand von 13:11 drehten.

Nach der Pause starteten die Gäste offensiv erneut einen Tick besser ins Spiel und verkürzten auf einen Treffer (15:14, 39. Minute). Doch nach kurzen Startschwierigkeiten fanden auch wir wieder ins Spiel, wobei vor allem C.Voß mit 7(!) Blocks dem gegnerischen Rückraum das Leben erschwerte und auf der anderen Seite ein überragend aufgelegter G.Anthony traf, wie er wollte. So setzten wir uns über 19:15 (45. Minute) und 24:19 (54. Minute) von Zeit zu Zeit immer weiter ab und brachten am Ende einen verdienten 27:21 Heimsieg auf das Papier.

Mit einer geschlossen starken Leistung und vor allem einer überragenden Defensivleistung verabschieden wir uns also als Platz 5, drei Punkte hinter der Tabellenspitze aus der Hinrunde. Doch noch ist es kein Abschied in die Winterpause!

In der kommenden Woche empfangen wir im letzten Spiel des Jahres den Tabellendritten, KSV Ajax-Neptun, mit welchem wir nach der knappen Hinspielniederlage noch eine Rechnung offen haben. Ein letztes Mal in 2019 freuen wir uns auf eure Unterstützung! Anpfiff am Samstag, 14.12. um 17.00 Uhr auf dem altehrwürdigen Parkett der Neuhofer Straße. Bis dahin!

Das Team

Der Kader:
N.Janku (15.-60.), V.Scharfenberg (1.-15.), T.Wudtke (o.E.), A.Brandt, P.Brunk (2), A.Fiorenza (3), N.Silbernagel (4), P.Krüger, M.Schleiden (5), G.Anthony (11/3), F.Bahn (2), C.Voß

Die Handballrudow App !

Lade die gleich kostenlos die Handballrudow App herunter und erhalte alle Informationen schnell und aktuell !

google-play-badgeapple
Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved