wC: Asternturnier am 25.08.2019

Bei sehr hohen sommerlichen Temperaturen hatte die SG OSF Berlin zum traditionellen Astern-Turnier 2019 ins Horst-Korber-Zentrum geladen. Dort wird in der riesigen Halle des Stützpunktes des Handballverbandes Berlin jeweils parallel auf drei Feldern bei einer zentral vorgegebenen Spielzeit von 15 Minuten gespielt.

Die weibliche C-Jugend des TSV Rudow war angereist mit einem Kombiteam von wC1 und wC2 mit 14 Spielerinnen, darunter einer Torwärtin. Als gegnerische Teams standen der Berliner TSC, Herms-dorf/Waidmannslust, ProSport, und zwei Teams des Gastgebers OSF, also 3x Verbandsliga Berlin und 2x Landesliga auf dem Spielplan.

Gleich vorab: Alle Fans des TSV Rudow können sich freuen: Für die wC-Jugend bedeutete die Teil-nahme am Astern-Turnier fünf Spiele mit fünf ungefährdeten Siegen.

Gleich im ersten Spiel gewann der TSV Rudow gegen die erste Mannschaft des Gastgebers, den Verbandsligisten OSF 1, deutlich mit 12:8. Hiernach traf man auf den Landesligisten von ProSport, der beim 11:4 Sieg völlig chancenlos war. Im dritten Spiel erkämpfte sich die diesmal ganz auf sich alleine gestellte wC2 gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers einen 7:5 Erfolg, wobei gesagt werden muss, dass die fünf Tore des Gegners alle von einer einzigen Spielerin erzielt wurden. Es darf erwähnt werden, dass die Rudower Torhüterin, die bereits im zweiten Spiel schon einen Siebenmeter parieren konnte, ihren Anteil zum Sieg im dritten Spiel auch dadurch beisteuerte, dass diesmal sogar zwei Siebenmeter des Gegners entschärfen konnte.

Im vierten Spiel war dann gegen die zweite Auswahl des Berliner TSC ein Kräftevergleich zu absolvieren; auch diese zweite Auswahl des Berliner TSC wird ebenfalls ein kommender, stets gut trainierter Gegner der wC1 in der Verbandsliga sein. Die beiden Trainer des TSV Rudow, Jesper und Tine, hatten die Startaufstellung der wC1 nochmals leicht im Rückraum modifiziert, was in einem übrigens von den meisten der mitgereisten Fans auf beiden Seiten sehr emotional begleiteten Spiel mit zum ansprechenden 7:4 Sieg der wC1 beitrug. Im letzten Spiel an diesem langen Turniertag mussten dann noch die Gegnerinnen des Verbandsligisten Hermsdorf/Waidmannslust zur Kenntnis nehmen, wie die wC1 gleich ab Beginn des Spiels in wenigen Minuten uneinholbar davon marschierte und dann die auch noch die komplett eingewechselte wC2 das 9:6 Ergebnis souverän nach Hause spielen konnte.

Insgesamt erzielte der TSV Rudow damit bei 75 Minuten Gesamtspielzeit 46 Tore bei 27 Gegentoren.  Was dabei besonders erfreut, ist, dass von den 13 Feldspielerinnen sich diesmal sogar 11 Mädchen in die Liste der Torschützinnen eintragen konnten, was einer Torgefährlichkeit von 85% der Spielerinnen entspricht. Und auch in der Abwehr wurde teils schon sehr imponierend und einander helfend gearbeitet und die Gegnerinnen so oft fern vom Tor gehalten.

Um künftig aber auch über die lange Saison hin und vor allem auch gegen noch stärkere Teams er-folgreich bestehen zu können, wird allen Spielerinnen zu noch regelmäßigerer Trainingsbeteiligung geraten, wobei bitte auch das Angebot von Wolfram, allen Mädchen ein drittes Training in der Wo-che zu ermöglichen, noch stärker angenommen werden sollte.

Die Vorbereitung für die kommende Saison 2019/2020 nähert sich damit ihrem Ende. In der Saison 2019/2010, die für beide Teams der wC des TSV Rudow mit Heimspielen bereits am 08. September 2019 startet, werden diesmal 16 bei der wC1 bzw. 14 bei wC2 Meisterschaftsspiele zu absolvieren sein.

Zum Abschluss der Saisonvorbereitung nehmen aber beide Teams der wC getrennt noch am Jugendturnier bei den Füchsen (Sparkassen-CUP) am 01.09.2019 im A- und B-Pokal teil. Dort werden noch einmal sehr starke Gegnerinnen Gelegenheit zum weiteren Zusammenfinden der beiden Teams der weiblichen C-Jugend des TSV Rudow geben.

Den TSV Rudow vertraten: Charleen (1), Lara-Maria (2), Zaklina (3), Fiona (4), Merle (5), Cheyda (6), Philina (7),  Lara (9), Pia (10), Madlin (13), Lara K. (14), Lilia (15), Melina (22) und Rowena (78) und als Trainer Jesper und Tine.

Die Handballrudow App !

Lade die gleich kostenlos die Handballrudow App herunter und erhalte alle Informationen schnell und aktuell !

google-play-badgeapple
Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved