wB erkämpft sich den 2. Platz der OSL zurück

Nachdem unsere letzte Begegnung in der OSL bereits 6 Wochen zurücklag, wollten wir nun wieder ins Spielgeschehen starten. Die letzte Auswärtspartie gegen Rostock verlief leider nicht ganz wie geplant. Damals hatten wir uns das Spiel leider aus der Hand nehmen lassen und den Gastgebern das Spiel überlassen. Heute sollte das anders werden.

Auch wenn wir auf Maja, Lucia, Soso und Pauline verzichten mussten, war die Zielstellung klar. Die Punkte müssen mit nach Rudow.

Die Partie startete sehr nervös auf beiden Seiten. Das erste Tor fiel nach 5 Minuten und führte zum Stand von 0:1 aus Rudower Sicht. Unsere Abwehr stand gut aber vorne taten wir uns sehr schwer, uns Chancen zu erspielen.

Nun nahm das Spiel auf beiden Seiten ein wenig Fahrt auf. Auch wenn wir uns nicht nennenswert absetzen konnten, führten wir dennoch konstant mit 1-2 Toren und konnten uns bis zur 22. Minute mit 4 Toren absetzen. Leider wurde diese Führung bis zur Halbzeit wieder halbiert, sodass wir beim Stand von 9:7 in die zweite Hälfte starteten. Obwohl es für eine verlässliche Prognose noch zu früh war, hatte man das Gefühl, dass wir heute auf einem guten Weg waren.

Wir starteten mit einem 4:0 Lauf und hatten nach insgesamt 30 Minuten einen 6-Tore Vorsprung erarbeitet. Jetzt musste es doch mit dem Teufel zugehen, wenn wir diesen Vorsprung wieder hergeben würden. Aber es wäre nicht Handball, wenn es nicht doch noch spannend bliebe. Von der 39. bis zur 44. Minute gestatteten wir den Gastgeberinnen einen 4:0 Lauf, welcher unseren Vorsprung auf 2 Tore dezimierte.

Nun folgte zu allem Überfluss noch eine Zeitstrafe für Kim und ein verworfener 7 m. Die TSC-Damen witterten Ihre Chance und das Publikum der Gastgeber mobilisierte ebenfalls seine Kräfte.

Glücklicherweise überstanden wir die Zeitstrafe ohne weitere Gegentore. 3 Minuten vor Ende der Spielzeit stellten die Gastgeber auf Manndeckung um, was jedoch nur unseren Ehrgeiz weckte. Jetzt ließen wir nichts mehr anbrennen und beendeten das Spiel beim Stand von 20:16.
Nachdem viele der Mädels erst kürzlich beim Deutschland-Cup gemeinsam für den HVB gefightet haben, konnten wir heute ein auf beiden Seiten fair geführtes OSL-würdiges Spiel erleben.

Mädels, das war eine tolle Leistung.

Nun erwarten wir die jungen Füchsinnen am Donnerstag zum Heimspiel.

Die Handballrudow App !

Lade die gleich kostenlos die Handballrudow App herunter und erhalte alle Informationen schnell und aktuell !

google-play-badgeapple
Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved