Der Favoritenrolle gerecht geworden

Am letzten Samstag stand seit langem mal wieder ein Pokalspiel für uns an – Gegner war die 2. Vertretung des Berliner TSC (Stadtliga).

Eines war klar, dem Spiel unsere Favoritenrolle aufdrücken und als Sieger vom Feld gehen.

Trotz fehlendem angesetzten Schieri – an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Spielerin vom Berliner TSC, die an diesem Tag eigentlich den Ball durch die Halle werfen wollte, welche kurzerhand die Leitung der Partie übernahm und einer kleinen Panne des SZ-Tisches begann das Spiel, nach gespielten 47 Sekunden etwas verzögert.

Die Verzögerungen nagten wohl etwas an unserer Aufmerksamkeit, was zur Folge hatte, dass wir das Spiel zu Beginn nicht direkt in die Hand nehmen konnten.

Erst ab der 15. Minute konnten wir uns mit den Treffern von Vally und Franchy zum 4:7 und 4:8 etwas absetzen. Nun etwas hellwacher ging es über die Stationen 5:9 und 6:15 zum Halbzeitstand von 7:15.

In der zweiten Halbzeit ließen wir dann nichts mehr anbrennen und wurden unser Favoritenrolle gerecht.

Ein für den Zuschauer gefühlt nicht endendes Spiel beenden wir dann mit einem 7:36 – beste Werferin war hierbei unser Küken Celine, welche durch ihre Schnelligkeit zu mehreren Tempogegenstößen einlud.

Alles in allem ein Spiel, in welchem wir nochmal unsere Spielzüge festigen konnten und nochmal für die kommenden Aufgaben in der Verbandsliga Selbstbewusstsein tanken konnten.

Nun heißt es etwas auskurieren um am 19.10. auswärts beim BSV 92 anzutreten.

Neue Homepage

Seit 1972

    • 63 x Berliner Meister
    • 62 x Berliner Pokalsieger
    • 3 x Nordostdeutscher Meister
    • 7 x überregionale Meisterschaften mit diverse
    • Teilnahmen an Deutsche Jugendmeisterschaften
    • Preise für beste Nachwuchsförderung

    … und wir wollen mehr!
    Stand 5/18

Anschrift

TSV Rudow 1888 e.V.
c/o Bernd Konrad Handballabteilung
Beizerweg 5
12355 Berlin

Copyright 2019 trippple.software ©  All Rights Reserved