Vermeidbare Heimniederlage gegen Schwerin

Nach 5 Wochen Herbstpause stand endlich wieder ein Spiel in der OOS an. Als Gäste durften wir die Mädels von der SG Grün-Weiß Schwerin begrüßen. Auf dieses Team trafen wir zuletzt beim Füchse Cup, damals ein sehr umkämpftes Spiel mit dem glücklicheren Ende für Schwerin nach Siebenmeterwerfen, wie schon im Vorjahr beim Kolding Cup in Dänemark. Heute würde das Ergebnis schon nach 50 min feststehen, dies war vorab schon mal klar. Krankheitsbedingt mussten wir leider auf Lucia verzichten.

Wie schon beim letzten Aufeinandertreffen zeichnete sich gleich zu Beginn ab, dass es ein Duell auf Augenhöhe werden würde. Leider ließen wir gleich zu Beginn sehr gute Möglichkeiten liegen. Bis zum 3-3 blieb es ausgeglichen, auch wenn sich Gäste anschließend ein 3 Tore Vorsprung rausspielten, konnten wir unter anderem durch Nia-Naja mit drei sehenswerten Rückraumwürfen diesen beim 7-7 wieder ausmerzen. Es blieb weiter eine ganz enge Kiste und auch nach 25 min Spielzeit war der Spielstand ausgeglichen, es ging beim 10-10 in die Pause.

Nach der Halbzeit erwischten zunächst die Mädels von der Küste den besseren Start, aber wieder konnten wir den Rückstand egalisieren und die Partie weiter offen halten. 5 min vor Schluss hatten sich die Schweriner Mädels einen 4 Tore Vorsprung rausgespielt. Unsere Rudower Girls kämpften sich aber noch mal bis auf 2 Tore ran, aber zu mehr reichte es am Ende (18-20) leider nicht mehr.

Toll gefightet haben unsere Mädels heute und wenn wir unsere Chancen heute nur etwas besser genutzt hätten, wäre wohl mehr drin gewesen, denn die Defensive stand wirklich gut.

Sportliche Grüße vom Knipser