wD I setzt sich in einem echten Krimi zum dritten Mal gegen die Mädels vom TSC durch

Nachdem wir uns in der Hinrunde und im Pokal jeweils knapp gegen die TSC-Mädels durchsetzen konnten stand am Samstag um 15.30 Uhr in der Seelenbinderhalle das Rückspiel in der Verbandsliga auf dem Programm.
Beide Mannschaften waren bis dahin in der Rückrunde ungeschlagen, so dass es ein echtes Spitzenspiel war. Die Vorzeichen standen für uns leider nicht ganz so gut, da mit Lotte (Nasenbeinbruch aus dem Füchsespiel) und Laura (umgeknickt im Training) zwei Leistungsträgerinnen nicht mitspielen konnten und Fiona B. mit Hüftprobelmen angeschlagen ins Spiel ging. Dafür verstärkten uns erneut Diora und Melina aus der D II. Und vorwegnehmen kann ich schon, dass beide ihre Sache toll gemacht haben.
Die Marschroute war klar, die Ausfälle sollten mit ganz viel Kampf und Leidenschaft kompensiert werden.
Zunächst kamen wir in der Manndeckungshalbzeit nicht so gut ins Spiel und TSC konnte anfangs vorlegen. In der 15. Minute nahmen wir dann beim Stand von 10:8 für TSC unsere Auszeit und konnten im Anschluss dem Spiel eine entscheidende Wende geben und 10 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff die 14:12 Führung für uns erzielen.
So nun noch einmal durchatmen und Kräfte für die zweiten 20 Minuten sammeln.
Zunächst konnten wir unseren 2 Tore Vorsprung verteidigen, in der 33. Minute gelang TSC dann der erste Ausgleich zum 17:17. Ab diesem Zeitpunkt ging es hin und her, wobei die TSC-Mädels zu keinem Zeitpunkt in Führung gehen konnten. Unsere Mädels verteidigten mit ganz viel Kampf und Leidenschaft und konnten 1 Minute vor dem Schlusspfiff mit 20:19 in Führung gehen. Nach 30 Sekunden kamen wir nach einem Fehler von TSC erneut in Ballbesitz und nach einer Auszeit konnten wir die letzten 30 Sekunden herunterspielen.
Mädels Glückwunsch, dass habt ihr wirklich ganz toll gemacht und unsere Marschroute – Kampf und Leidenschaft – klasse umgesetzt. Wir haben heute einen großen Schritt in Richtung Bestenermitlung in Wismar gemacht. Vor uns liegen aber noch drei schwere Verbandsligaspiele. Nächste Woche heißt es gleich nachlegen gegen die Starken Mädels von Narva!
Vielen Dank an alle Eltern und Großeltern, Spielerinnen der anderen Mannschaften, das Fanduell haben wir heute auch deutlich für uns entschieden! Tolle Unterstützung, klasse Stimmung!
Für Rudow spielten: Chanya (Tor), Fiona B, Fiona D., Mara, Mira, Diora, Melina, Alina, Letti, Maria und Aycan
Euer Wolfram

Scroll to Top