Die wD steht im Pokalfinale

Am Sonntag trafen sich die Mädels der wD I, unterstützt durch Anni, Melina und Diora aus der D II, bei Nieselregen früh um 09.00 Uhr in der Sporthalle Place Moliere.

Innerhalb von zwei Wochen trafen wir erneut auf die D-Mädels der Füchse. Im Punktspiel unter der Woche taten wir uns gegen die Füchsemädels ziemlich schwer, diesmal mussten wir zudem auf Lotte (Nasenbeinbruch beim letzten Füchsespiel), Laura (umgeknickt beim Training) und Mara (Schulveranstaltung) verzichten.

Uns war also klar, dass dieses Pokalhalbfinale kein leichtes Spiel werden wird.

Glücklicherweise waren diesmal gleich zwei junge Schiedsrichter + Beobachterin vor Ort. Nach einer intensiven Erwärmung legten wir gut los und kamen nach 3-4 Minuten immer besser ins Spiel, so dass die Gegnerische Trainerin nach 8 Minuten, beim Stand von 9:4 für uns, die erste Auszeit nahm. Wir konnten unsren Vorsprung aber trotzdem bis zur 15. Minute weiter auf 17:8 ausbauen. Danach wurden wir etwas nachlässiger und erlaubten unseren Gegnerinnen einige einfach Treffer. In die Halbzeit ging es beim Stand von 18:12 für uns.

Nach der Halbzeit ließen wir dann zu viele 100% Chancen liegen und ermöglichten es so unseren Gegnerinnen auf 22:18 zu verkürzen (27. Minute). Danach kamen wir wieder besser ins Spiel und bauten unseren Vorsprung wieder aus. Am Ende steht ein ungefährdeter 35:23 Sieg für uns. Gut gemacht Mädels, Glückwunsch zum Einzug ins Pokalfinale!!! So stehen nun mit der wD und wB zwei weibliche Jugendmannschaften im Pokalfinale.

Jetzt gilt es weiter fleißig zu trainieren um die beiden Spitzenspiele der Verbandsliga gegen TSC und Narva positiv zu gestalten.

Für Rudow spielten: Chanya und Anni im Tor, Melina, Diora, Alina, Fiona B, Fiona D, Aycan, Mira, Letti und Maria

Euer Wolfram

Scroll to Top