Die weibliche E2 – letzter Spieltag

Hallo zusammen!

Wir hatten wieder ein schönes Handballwochenende. Am Samstag hatten wir einen Verkaufsstand beim Abschlussturnier für die Handball Projekt Kinder. Die 2008er Jungen und Mädchen hatten sich Spielpartner eingeladen. Ja und gestärkt haben sie sich dann an unserem Stand. Wir wollten für unsere Turnierfahrten noch etwas Geld sammeln. Es ist sehr gut gelungen.

Am Sonntag ging es dann nach Marienfelde. Endlich mal nicht so weit zu fahren. Ja aber dann kam es ganz dicke, wir wussten nicht wohin mit den Autos. Parkplätze Mangelware. Dafür aber eine super neue Halle. Aber alle schafften es dann, sodass wir pünktlich zum Spiel antreten konnten.

Da wir keinen Torwart hatten, haben sich Josie, Alina und Mira zur Verfügung gestellt. Sie haben ihre Sache richtig gut gemacht. So ging es gegen EBT und BTSC im Spiel 2×3:3 sehr gut. Alle waren fit und sehr aufmerksam. Beide Spiele wurden gewonnen. Besonders gegen BTSC waren wir in der Abwehr stark. Josie ordnete von hinten alles und der Angriff lief. Aycan eröffnete das Tore werfen und alle zogen nach. Alina in ihrer Art zeigte, wie es gehen konnte, nämlich: Augen zu und durch.

Dann kamen die Spiele gegen Marienfelde und Spandau im Spiel 6:6. Das sind 2 starke Mannschaften. Aber heute ließen wir uns nicht einschüchtern. Kein Ball wurde freiwillig hergegeben. Wir spielten richtig schnell nach vorn, aber verteidigten auch unser Tor. Den Rest erledigte Josie dann. Es machte Spaß. Simone fand immer die richtigen Worte. Auch unsere Marie fand sich jetzt immer besser zurecht. Es wird schon, glaube mir, nicht die Geduld verlieren. Das Spiel konnte gewonnen werden, was uns zuvor auch noch nicht gelungen war. Gegen Spandau taten wir uns zuerst etwas schwer. Sie überraschten uns mehrmals mit den langen Bällen nach vorn. Unsere schnellen Mädels retteten so manchen Ball, aber trotzdem lagen wir schnell hinten. Dann Torwartwechsel und Josie schaltete schnell. Zack, auch langer Ball nach vorn und Maria konnte ihn ins Tor werfen. Das gab Sicherheit. Spandau machte kein Tor mehr, wir aber dafür 3, trotzdem hat es nicht gereicht. Schade, mit einem Tor verlieren ist nie schön. O.k. Es war aber ein starkes Spiel von uns.

Somit ist nun die Saison 2016/17 beendet. Eigentlich hatten wir ja noch vor, unsere WD bei der Meisterehrung mit einem kleinen Pokal zu überraschen. Das gelang nicht wie geplant, weil der Termin durch die Spielabsage von Tegel mehrmals verschoben werden musste. So habe ich die Pokale stellvertretend überreicht. Vielleicht schaffen wir das ja auch in spätestens 3 Jahren.

So nun geht es in eine kleine Pause, in der wir so viele Turniere spielen wollen wie es nur geht.

Eure Vera