wC I – Verdienter Auswärtssieg zum Abschluss der Hinrunde

6. Saisonspiel Verbandsliga wC (2017/2018 – Hinrunde)

Füchse ./.TSV Rudow

Heute war mal wieder so ein Handballsonntag, an dem man froh war, keiner Sportveranstaltung im Freien beiwohnen zu müssen. Die Anwurfzeit um 12.00 Uhr in Reinickendorf, ließ noch ein ausgiebiges Frühstück zu, sodass wir gemütlich in den Tag starten konnten.

Mit Ausnahme des Sparkassen Cups war dies unsere erste Begegnung mit den Füchsen in der Saison. Aufgrund der Erfahrung aus dem Vorbereitungsturnier waren wir guter Dinge die heutigen Punkte mit nach Rudow zu nehmen.

Das Spiel startete sehr energiegeladen. Die erste Verwarnung nebst 7 m zu unseren Gunsten erfolgte nach 90 Sekunden. Leider konnten wir die Chance nicht nutzen und ließen den Gastgebern den Vortritt um den Führungstreffer zu erzielen. Damit dann aber auch genug der Nettigkeiten. Wir erzielten den Ausgleichstreffer und übernahmen ab nun an die Führung, wenngleich wir uns nicht gleich deutlich absetzen konnten. Nach 12 Minuten hatten wir einen 4 Tore Vorsprung erarbeitet und zwangen den Gastgeber zur Auszeit. Im Angriff konnten wir leicht unsere Tore erzielen und in der Defensive wurde weitestgehend konsequent agiert. Nur in wenigen Fällen gelang es den Gastgeberinnen unsere Abwehr im ersten Anlauf zu überwinden.

Der Halbzeitpfiff ertönte beim Stand von 16:8.

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit starteten wir zu einem 6:0 Lauf, der den generischen Trainer wiederum zu einer Auszeit nötigte. Energische taktische Instruktionen sowie der Umstand, dass auch auf unserer Seite diverse Wechsel erfolgten, sorgten dafür, dass der Sieg nunmehr verwaltet und nicht weiter ausgebaut wurde. Das Spiel endete beim Stand von 30:19.

Schön zu sehen waren heute wieder die vielfältigen Varianten, um zum Torerfolg zu kommen. Egal, ob durch die Mitte, den Rückraum, Kreis oder außen. Alle Positionen und auch alle Spielerinnen kamen heute zum Torerfolg und konnten sich in die Torschützenliste eintragen.

Den größten Applaus hatte sich heute Soso erkämpft als der Ball nach einem langen Pass von Sarah bereits im 6m Kreis war und sie diesen mit einem Kempa-Trick zum Torerfolg verwandeln konnte. Einzig negativer Aspekt am heutigen Tag, war ein unnötig etwas zu ambitioniertes Agieren gegen unsere Caro, als diese mit hohem Tempo auf das Tor zulief und dann jäh gestoppt wurde. Wir drücken die Daumen, dass du schnell wieder einsatzbereit bist.

Tolle Mannschaftspräsentation.

Es spielten: Alina, Caro, Hannah, Jana, Kim, Lucia, Milena, Ryleene, Sarah, Soso, Vivian

Sportliche Grüße

Ingo