wC – Eine ungleiche Begegnung gegen die Gastgeber aus Spandau

10. Saisonspiel Verbandsliga wC (2017/2018 – Rückrunde)

VfV Spandau ./. TSV Rudow

Der heutige nieselige Januarmorgen führte uns ans andere Ende der Stadt nach Spandau. Spielbeginn um 10.00 Uhr. Die nächste Begegnung in der wB sollte um 12.00 Uhr bei Pro Sport 24 starten, sodass die Zeit heute unser knappstes Gut war.

Die Vorzeichen in Spandau standen unter keinem guten Stern. Kalte Halle, kein Schiri und auch das Kampfgericht nur zur Hälfte besetzt. Für lange Diskussionen war keine Zeit, also ergänzten wir kurzer Hand das Kampfgericht und Steffi griff zur Pfeife.

Die Mädels aus Spandau waren ohne Ersatzspielerinnen angetreten, sodass diesen einiges an Ausdauer abgefordert werden sollte. Auch wenn wir in dieser Saison noch nicht gegen Spandau angetreten waren, konnte man sich anhand der Tabellensituation ausrechnen, wie deren aktuelle Stärke einzuschätzen war. Spandau befand sich auf dem vorletzten Tabellenplatz und hatte bisher nur gegen Herrmsdorf einen Sieg erringen können.

Von Beginn an war klar, dass dies eine sehr einseitige Partie werden würde. Wir starteten konzentriert ins Spiel und erzielten unsere Tore aus beliebiger Position. Egal , ob von außen, Rückraum oder Kreis. Die gegnerische Abwehr ließ uns sehr fair gewähren. Der Stand zur Halbzeit lautete 21:6.

In der zweiten Halbzeit verging eine gefühlte Ewigkeit, bis die Gastgeberinnen ein Tor erzielten. Wir wechselten fleißig, sodass alle Spielerinnen zum Einsatz kamen. Am Ende stand ein 46:8 auf der Anzeigetafel. Ein verdienter Sieg, bei dem sich erneut alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten.

Es spielten: Alina, Caro, Hannah, Jana, Kim, Lucia, Michelle, Nia, Ryleene, Sarah, Soso, Vivian

Sportliche Grüße

Ingo