Verdienter Heimsieg gegen die SG Narva

Nur 3 Stunden nachdem unsere wC1 Ihr Spiel gegen die SG OSF gewonnen hatte, stand das nächste Spiel für unsere Bad Girls auf dem Programm. Verstärkt durch unsere 2002er begrüßten wir in unserer Heimhalle zum Verbandsliga Rückspiel die SG Narva. Das Hinspiel in Friedrichshain konnten wir klar für uns entscheiden und somit war die Marschroute auch schon mal vorgegeben: Alles andere als ein Heimsieg für uns kam nicht in Frage.

Mit dem Anpfiff des Spiels war allerdings mal wieder klar, körperlich wird es größtenteils ein ungleiches Duell werden. Aber das kennen wir ja aus einigen anderen Partien bereits zur Genüge. Davon lässt sich bei unseren Mädels nur mittlerweile keine mehr beeindrucken. Wie man den Gegner auch mit spielerischen Mitteln vor Probleme stellen kann, zeigten unsere Mädels gleich mal in den ersten Minuten. 3-1 nach 2½ Minuten. Danach stand die Deckung der Gäste allerdings etwas besser und sie kamen auch selber zu Torerfolgen. Was wirklich erfreulich war, die Schiris hatten ein gutes Gefühl wann der Arm zum Zeitspiel in die Höhe gehen sollte, da war im wC Spiel zuvor noch ein deutlich anderes Zeitgefühl vorhanden. Schade nur, dass die teilweise überharten Abwehrversuche der Narva Mädels durch das Schiedsrichtergespann nicht konsequenter geahndet wurden. Nach guten Beginn verloren wir dadurch leider etwas den Spielfaden und gerieten sogar kurz in Rückstand. Aber unsere Mädels nahmen den Kampf an, mit besserer, aber weiterhin fairer Deckungsarbeit. In der Offensive zeigten wir in dieser Phase sehr gutes Durchsetzungsvermögen und holten uns die Führung wieder zurück, wenn es auch denkbar knapp, mit 13-12 in die Halbzeitpause ging.

Hälfte zwei begann wie die ersten 25 min, spielerisch waren wir klar besser. Langsam aber stetig erhöhten wir nun das Tempo. Überzeugende 1gegen1 Situationen und auch schöne Kreiszuspiele im Angriff ließen unseren Vorsprung von einem zwischenzeitlichen 16-13 auf ein 20-14 anwachsen. Dazu kam eine wirklich starke Teamleistung in der Defensive. Lediglich 4 Tore ließen wir in der zweiten Hälfte zu. Klasse! Das war mehr als eine Vorentscheidung in diesem Spiel. In den letzten 10 Minuten kontrollierten wir dann das Spielgeschehen und sicherten uns die 2 Punkte. 23-16 hieß das Endresultat, ein letztendlich völlig verdienter Heimsieg. Glückwunsch Mädels und schön, dass sich keiner wirklich ernsthaft verletzt hat.

TSV Rudow – SG Narva 23-16

Sportliche Grüße vom Knipser