Es geht ja doch noch!

Nach zuletzt eigentlich unnötigen Niederlagen und gerade die, am letzten Wochenende gegen Buckow war nicht nötig, wollten wir gegen Borussia Friedrichsfelde endlich mal wieder 2 Punkte einfahren.

Erst recht da wir Verletzungsbedingt und durch die rot/blaue Karte von der Vorwoche, mit nur 12 Jungs antreten konnten. Das spürte man schon vor dem Spiel, denn die Jungs machten sich sehr ruhig und konzentriert in der Kabine fertig sowie sie sich genauso auch warm machten. Trotzdem gingen wir erstmal mit 5:2 im Rückstand. Nach einer Positionskorrektur durch uns Trainer und der klaren Einweisung des eingewechselten Spielers, begann dann die Aufholjagd! Wir spielten uns auf 5:5 ran und schafften erstmal ein ausgeglichenes Spiel bis zum 8:8. Dann war Schluss mit lustig und wir gingen mit 2 Toren in Führung und schafften es so mit einer 12:13 Führung in die Pause.

 

Nach klaren Anweisungen in der Halbzeit ließen wir hinten nicht mehr viel zu, störten früh, was die Borussen fast zur Verzweiflung brachten und wo die Abwehr den kleinen Tack zu spät kam, war Louis der heute überragend im Tor hielt, der Fels in der Brandung. Mit 5 gefangenen Bällen, einen gehaltenen 7m und sonst auch immer einen Fuß, ein Bein oder eine Hand dazwischen, der Spieler des Tages! Vorne wurde auch endlich mal konzentriert beinahe alles umgesetzt, was wir Trainer die ganze Zeit forderten und so setzen wir uns in der 2. Hälfte mit bis zu 8 Toren ab, womit wir dann mit dem Endstand von 18:25 die 2 Punkte nach Hause brachten. Und das trotz 3 verworfener 7m! Eine klasse Leistung der gesamten Mannschaft war das!

Tore: Kevin (12), Malte (5), Marc (5), Robin (1), Jannik (1), Justus (1).

 

Spiel:

Borussia Friedrichsfelde : TSV Rudow II  18:25 (Hz. 12:13)

 

Der (stolze) Trainerstab

  • Handballrudow
  • 19.11.2017
  • News