3. Spieltag – E1 Heimspieltag

Mit einiger Verspätung kommt hier nun endlich der Bericht zu unserem Heimspieltag vom 15.10.2017.

Vorweg möchte ich mich bei allen Eltern, Spielern, Oma’s, Opa’s, Geschwistern und allen anderen Zuschauern für Ihren Besuch bedanken. Unsere E-Jugendeltern haben einen Kuchenstand der Extraklasse in die Neuhofer gezaubert und manch ein Trainer zeigte ungeahnte Verkaufstalente.

Ein besonderer Dank geht an unser Kampfgericht Georg und Marko, die die Daumen immer an den richtigen Knöpfen hatten und nie den Überblick und Spaß verloren haben.

Nun kommen wir aber zum Handball. Unser Team bestand heute aus Lasse, Noah, Paul, Oskar, Ryan, Jimmie, Moritz, Matti, Felix, Maarten und Richard. Unsere Neuhofer war von der weiblichen E-Jugend warmgespielt worden und es herrschte schon gute Stimmung in der Halle.

Unser erstes Spiel war dann gleich ein Derby gegen den VfL Lichtenrade. Irgendwie haben wir den Start verschlafen. Es stand schnell 1:5 für den VfL.

War es die Aufregung?

Die Anfeuerung der weiblichen E-Jugend?

Ein Faktor zog sich durch den ganzen Spieltag. Wir verwerfen unglaubliche viele freie Würfe und scheitern am Torwart oder Holz. Zum Spiel, der Trainer gab die richtigen Impulse und plötzlich ging ein Ruck durch das Team. Da war er wieder unser Kampfgeist und jeder im Team kämpfte für den anderen. Wir erspielten uns Chancen und holten Tor um Tor auf. Mit der letzten Aktion stellten wir den Ausgleich zum 5:5 Endstand her.

Das zweite Spiel sollte ebenfalls ein Krimi werden. Gegen Blau Weiß 90 erspielen wir uns ein 8:8. Auch diesmal vergeben wir zahlreiche freie Würfe. Ein Glück hat unser Lasse wieder einen guten Tag und hält was zu halten ist in seinem Tor.

Im dritten Spiel trafen wir auf den VfV Spandau. Am letzten Spieltag haben wir noch gegen den VfV verloren und nach zwei Unentschieden heute sollte endlich ein Sieg her. Es war ein intensives Spiel wir erarbeiteten uns sehr viele Bälle in Abwehr und erspielten uns viele freie Würfe. In diesem Spiel haben wir 12 freie Bälle verworfen. Trotz der vielen verworfenen Bälle gewannen wir das Spiel 8:4 gegen den VfV.

Im letzten Spiel wartet die SG Hermsdorf/Waidmannlust auf uns. Aus unseren vorherigen Spielen wussten wir um unser Problem der freien Würfe und jetzt auch noch SG Hermsdorf, die einen wirklich guten großen Torwart haben. Also wurde unsere heutige Schwäche vorher angesprochen und der Trainer gab Lösungen für unser Wurfproblem. Es hat nichts gebracht! In diesem Spiel hatten wir 14 verworfene freie Würfe aufs Tor. Auch in diesem Spiel stand die Abwehr gut und gewann viele Bälle. Der Einsatz stimmte und wir erspielten uns einen 7:5 Sieg gegen die SG. Ein schöner Abschluss für diesen schönen Heimspielt.

Mit zwei Unentschieden und zwei Siegen schließen wir diesen Spieltag ab.

Ich möchte hier noch unsere Jungschiedsrichter Tim und Justin erwähnen, die den Spieltag souverän geleitet haben.

Das Fazit zu unserem Heimspieltag ist recht einfach, die E-Jugend hat ein tolles Team aus Eltern, Spielern und Trainern. Und das mit der Torwurfquote bekommen wir schon noch irgendwie hin.

Danke an die weibliche E-Jugend die uns bis zum letzten Spiel angefeuert haben.

Gero und Poschi