Duell der Aufsteiger

Samstagabend in Rudow. Nach einer Herbstpause ging es endlich wieder los. Nach dem die Erste und zweite Mannschaft gegen Hellersdorf I und II gewann, wollten wir den Samstag perfekt machen um 2 weitere Punkte für den Klassenerhalt zu sichern. Hellersdorf III stieg aus der anderen Staffel der Bezirksliga A auf. Bereits am Anfang wurde klar gemacht, dass der Gegner nicht zu unterschätzen ist und 60 Minuten volles Tempo gespielt werden soll. Unser Trainer Hagi war aufgrund Verbleib im Krankenhaus durch Jojo vertreten worden. Wir wünschen alle eine gute Genesung.

Dieses Mal begannen wir mit einer offensiven 5:1 Deckung. Ziel war es den Gegner nervös zu machen um Fehler zu provozieren, damit der Gast zu mehreren Ballverlusten kommt. Dies gelang uns gut und wir konnten mit 2:0 in Führung gehen. Felix legte auf rechts außen los wie die Feuerwehr somit konnten wir in der Anfangsphase mit 5:1 unsere Führung ausbauen. Leider gelang es uns nicht das Tempo hoch zu halten. Schwierigkeiten kamen im ganzen Spiel vor allem in der Abwehr vor. Immer wieder stimmte die Absprache nicht wer den Kreis übernimmt und wer beim Rückraumspieler raus tritt. Zu dem verschoben wir zu langsam zur Ballseite. Vorne wurden zu viele technische Fehler gemacht und unnötige freie Bälle verworfen. Dadurch konnten wie uns in der ersten Halbzeit nicht absetzen. Hellersdorf kam von Tor zu Tor immer weiter ran. Und wir mussten mit dem Halbzeitstand von 14 zu 12 in die Pause gehen. Das wer sehr ärgerlich und unnötig, da Jojo klare Ansagen vom Spiel gemacht hat und wir dies nicht 100 prozentig umsetzen konnten.

Nach einer guten Ansprache von Jojo und einer guten Stimmung gingen wir in die 2 Halbzeit. Es machte sich bemerkbar, dass keine Auswechselspieler beim Gegner bestanden. Unsere volle Bank machte sich bezahlt. Wir konnten nach belieben wechseln. Der Rückraum der uns in der ersten Halbzeit große Probleme verursachte wirkte müde. Die Konstellation Stephan, Lemke und Ricardo funktionierte sehr gut. Vor allem null Tore Lemke kam unglaublich gut ins Spiel. Er machte in den entscheidenden Phasen wichtige Tore. Problematisch war dennoch die Abwehr. Wir kontrollierten zwar das Spiel, trotz allem entstanden immer zu große Lücken was der Gegner sich zu nutze machte. Vorne wurde zu wenig Tempo gespielt aber dennoch konnte man die Auslösehandlungen zum teil gut umsetzen. Somit konnten wir die Führung verwalten und den Endstand von 28:21 herstellen zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

Fazit: 2 wichtige Punkte wurden eingefahren. Wir sind wieder als Team aufgetreten und haben uns gegenseitig unterstützt. Die Gegner werden immer schwieriger. Für die nächsten Spiele müssen wir hart daran arbeiten mehr Routine ins Spiel zu bringen und die Bewegungsabläufe sowie Anweisungen des Trainers besser umzusetzen. Vielen Dank auch an unsere zahlreichen Zuschauer, die uns unterstützt haben und nicht von unserer Seite gewichen sind. Wir hoffen, dass wir eure Treue mit zukünftigen Siegen belohnen können.

Gruß Janry

Tor: Roman Jakatt, Johannes Bädelt
Feld: Lukas Czerwonka 1, J. Fiuczynski 3, Peter Vilimek 1, Patrick Lemke 8, Sebastian Keil 2, Felix Richter 3, Tim Köhler (3/2), Tobia Rössel 0, Emil Fuhry 2, Ricardo Bahr 0, Christoph Leppin 2, Stephan Knapp 3