Nachtrag: 3. Männer – HSG Kreuzberg

Letztes Spiel in der Hinrunde

Am Samstag war die 3. Männermannschaft zu Gast beim Tabellenführer HSG Kreuzberg II. Durch eine zahlenmäßige Überlegenheit der Gastgeber, war es von vorne drein klar, dass das letzte Spiel der Hinrunde das womöglich körperlich anstrengendste der Saison wird. Aufgrund der schwach besetzten Auswechselbank, mussten einige Spieler von ihren üblichen Positionen auf andere Positionen ausweichen, damit zumindest jede Position besetzt ist.

Somit begann die erste Halbzeit mit einer Aufstellung, in der die Mannschaft noch nie zusammen gespielt hat. Zu Beginn sah es so aus, dass wir mit dem Tabellenführer mithalten könnten. Dann spielten die Kreuzberger jedoch ihre Stärken aus und nutzten ihre Konterchancen gnadenlos. Dies zog sich hin bis zum Ende der ersten Halbzeit und somit stand es zur Halbzeitpause 23:12 für den Gastgeber.

Die zweite Halbzeit sollte nicht besser werden. Die Kreuzberger zogen ihr Spiel durch und schenkten uns ein Tor nach dem anderen ein. Dennoch ließ die Mannschaft den Kopf nicht hängen. Und spielte zwischenzeitlich schöne, erfolgreiche Angriffe. Nichts desto trotz konnten wir mit dem Tempo von Kreuzberg nicht mithalten und somit besiegte Kreuzberg uns mit 47:25. Etwas Gutes hat das Spiel dennoch gezeigt: Die Mannschaft kann als Mannschaft auftreten, was in anderen Spielen der Hinrunde nicht der Fall war. Somit lasst uns diese Einstellung mit in die Rückrunde nehmen, um die Mission „Klassenerhalt“ erfolgreich zu beenden.

In diesem Sinne auf eine bessere Rückrunde im Jahr 2016

Sascha Wolf-Proßwitz

Tor:

Jan „Potter“ Misselwitz

 

Feld:

Mario Vilimek (3), Tobias Wolff (1), Marvin Messedat (1), Sebastian Keil (3), Janry Fiuczynski (8), Philip Richter (5), Patrick Bierhals (2), Stefan Sowitzki (2)