Erneute Niederlage gegen den Lokalrivalen

 

Endlich war es wieder soweit. Am Samstag traf man sich zum Mittagstisch beim VFL Lichtenrade um 14 Uhr 30. Der Gegner war bekannt für seine offensive Deckung. Leider waren wir am Wochenende nur zu 10, da wir auf unseren Spielmacher Fossy, Kolbe, Marvin und Timmy verzichten mussten. Ein weiterer Nachteil war dass Tobi Wolf verletzungsbedingt absagen musste, 7 Meterschütze Bierhals leider verhindert war und Ricardo leider noch nicht spielen konnte, da der Spielerpass noch nicht da war. Wir wünschen allen eine gute Genesung und das alle wieder schnell fit werden. Wir waren zwar unterbesetzt, dennoch ging man entschlossen in das Spiel. Wir begannen mit einer 6 null Abwehr. Leider fanden sich immer wieder Lücken in unserer Abwehr, wodurch wir mit 2 zu null in Rückstand gerieten. Unser Angriff funktionierte in der Anfangsphase nur mäßig und so liefen wir einen 2 Tore Rückstand hinterher, wodurch sich der VFL auf 10 zu 8 absetzten konnte. Zwar war das Rückzugsverhalten beim Tempogegenstoß deutlich besser als in den vergangenen Spielen, dennoch stimmte die Absprache in der Abwehr nicht und wir ließen den Kreis zu viel Freiraum, wodurch Lichtenrade mit 15 zu 11 in die Halbzeit gehen konnte.

In der zweiten Halbzeit stellte man kurzfristig auf eine 5 zu 1 um, mit dem Ziel das Zusammenspiel mit dem Kreis und dem Rückraum zu unterbrechen. Dies gelang uns teilweise gut. Dennoch ließ man zu einfache Tore vom Rechtsaußen zu. Somit konnte sich der Gastgeber mit 6 Toren Vorsprung absetzen(22 zu 16). Wir ließen uns dadurch nicht beeindrucken und erzielten durch 2 Tempogegenstöße und Anstoßen auf die Nahtstellen in der gegnerischen Abwehr mehrere Tore. Wir rappelten uns auf und packten in der Abwehr mehr zu und es herrschte eine bessere Zuordnung, wodurch wir uns auf ein 23 zu 22 hoch kämpften. Die Mannschaft zeigte Biss und Entschlossenheit, doch leider konnten wir in der Schlussphase das Spiel nicht für uns entscheiden. Im Angriff verwarf man einige 100% Chancen und in der Abwehr ließen wir aufgrund der Müdigkeit wenige Lücken zu, was der VFL Lichtenrade nutze und somit den Endstand von 30 zu 25 herstellte.

Dieses Spiel haben wir zwar verloren aber wir können stolz sein. Es war wieder eine Leistungssteigerung zu sehen obwohl wir unterbesetzt in das Derby gegangen sind. Wir haben alles gegeben und konnten aus dem Spiel Erfahrungen sowie Schlüsse ziehen. Wir sind wieder als Team aufgetreten und haben uns gegenseitig unterstützt. Vor allem können wir aus unseren Fehlern lernen und ich glaube daran dass diese Mannschaft mehr Potenzial hat und sich weiterentwickeln kann. Jetzt gilt es in den nächsten Spielen zu zeigen wir sind noch da und wir geben euch keinesfalls die Punkte freiwillig.

Gruß Janry
Tor: Jan Misselwitz , S.Wolf-Proßwitz (4/9)
Feld: J. Fiuczynski (8/2), Lukas Czerwonka (2), Julian Ibsch (1), Philip Richter (7/1), Peter Vilimek (3), Stefan Sowitzki, Sebastian Keil (3), Tobias Rössel (1)