3. Männer: Hart umkämpftes Spiel leider nicht belohnt

Man traf sich am späten Sonntagnachmittag in heimischer Halle. Wir wussten von Anfang an, dass dieses Spiel nicht einfach werden würde, da wir gegen den Tabellen zweiten spielten und im Hinspiel eine bittere Niederlage erlitten hatten aufgrund Unterbesetzung und unzureichender Vorbereitung. Die Stimmung war gut und es wurde sich richtig aufgewärmt, was in den letzten Spielen nicht zum Vorschein kam. Wir begannen mit einer 6 null Abwehr. Die Absprache stimmte in der Deckung und es wurde zugepackt. Im Angriff jedoch kam man nicht so gut ins Spiel, wodurch wir nach 15 Minuten mit 1:8 in Rückstand gerieten. Dies entstand durch zu schnelle Abschlüsse im Angriff sowie mangelhaftes anstoßen auf die Nahtstellen. Es wurden keine Laufpässe gespielt und man fing den Ball im Stand. Als erstes sah es schlecht aus. Doch es wurde zur richtigen Zeit das Time Out vom Trainer Patty genommen und noch mal an das Anstoßen appelliert sowie einige Kleinigkeiten in der Abwehr. Aufgrund dessen rappelten wir uns auf und kämpfen uns Stück für Stück ran und gingen mit 8:14 Rückstand zum Pausentee.

 

Durch eine aufweckende Ansprache von Patty ging es in die zweite Halbzeit. Man stellte auf eine 5 zu 1 um, mit dem Ziel den Angriffsfluss der Rückraumspieler zu unterbrechen. Dies gelang uns teilweise gut. Dennoch ließ man zu viele Gegentore im gesamten Spiel durch die Nummer 4 zu. Im Angriff wurden endlich wieder Spielzüge gespielt und Druck auf die Abwehr ausgeübt. Wer dachte wir würden die 2 Punkte einfach so hergeben, der hatte sich geirrt. Über weite Strecken der zweiten Halbzeit konnte man gut mithalten. Die Abschlüsse waren besser. Spielzüge wurden angewandt. Vor allem konnte Sascha endlich sein Comeback feiern. Sein Einsatz gab der Mannschaft noch mal einen Motivationsschub. Als wäre er nie verletzt gewesen hielt er 2 bis 3 freie Bälle, wodurch man noch mal auf ein 17:23 rankam. Leider konnten wir die Torflaute aus den ersten 15 Minuten nicht mehr ausgleichen. So mussten wir uns mit 19:27 geschlagen geben. Leider hat sich Marv eine Verletzung bei diesem Spiel zugezogen. Wir wünschen Ihm an dieser Stelle eine gute Besserung und schnelle Genesung.

 

Endlich sind wir als Einheit aufgetreten und haben über das gesamte Spiel Biss und Kampfgeist gezeigt. Man hat endlich wieder den Spaß am Handball gefunden und miteinander zusammen gearbeitet. Wenn wir diese Einstellung beibehalten und weiterkämpfen und als Team auftreten und uns auf unser Spiel konzentrieren und weiter an unseren Schwächen zusammenarbeiten kommen die Siege von allein. Vielen Dank auch an unsere zahlreichen Zuschauer, die uns unterstützt haben und nicht von unsere Seite gewichen sind. Wir hoffen, dass wir eure Treue mit zukünftigen Siegen belohnen können.

 

Gruß Janry
Tor: Jan Misselwitz , S.Wolf-Proßwitz (0/1)
Feld: P. Bierhals, Marc Kolbe (6/3),  J. Fiuczynski (4), Lukas Cerwonka, Marvin Messedat, Philip Richter (6), MarioVilimek (1), Tim Köhles, T.Wolff (1), Sebastian Keil (1), Felix Richter