2.Männer unnötig aber verdient!

Eigentlich ging der Januar gut los, ein knapper Sieg bei FES sollte uns Selbstvertrauen und stärke bringen. Doch was wir dann im Heimspiel gegen Preußen und Auswärts bei Turnsport zeigten, war weit weg von dem was wir bisher gespielt haben.

Im Heimspiel nur 22 Tore werfen und 30 kassieren stellt in beiden Bereichen einen Saison-Heim-Negativrekord da. Von Beginn an rannten wir Preußen hinter her. Nie ernsthaften Zugriff auf das Spiel geschehen. Eine verdiente Niederlage in der eigenen sonst so positiv auf uns wirkende Heimhalle!

Auswärts in Turnsport dann die nächste Klatsche innerhalb von 7 Tagen! Turnsport geht schnell in Führung und kann sich leicht absetzen. Die Abwehr stand noch nicht so wie erwartet, dazu sehr treffsichere Außen-Angreifer. Dann besinnen wir uns für ca. 10 Minuten und es scheint nochmal ein spannendes Spiel zu werden. Doch dann nehmen wir uns wieder ein Pause, obwohl das Spiel noch läuft. Der Gegner darf mehrmals fast ohne Körperkontakt von der Mittelinie bis 6m laufen und sich dann die Ecke aussuchen! Halbzeit.

Wir kommen aus der Halbzeit motiviert, wieder mal starke 10 Minuten, verkürzen auf 3 Tore. Doch dann wieder das gleiche. Wer Auswärts 28 Tore wirft sollte sich belohnen und was mit nach Hause nehmen, ABER wenn man 37 Tore frisst…!

 

Als nächstes kommt der CHC in die Neuhofer, bevor es dann eine kleine Winterferienpause gibt.