2.Männer ohne glücklichen Februar

Am 11.02 begrüßten wir den Verbandsligisten BTV, zum Pokal-Achtelfinale.
Nach einem beherzten und ansehnlichem Kampf mussten wir uns dennoch 17:19 geschlagen geben.
Aber mit erhobenem Haupt konnten wir uns auf die anstehende Aufgabe in der Liga vorbereiten.
Der Tabellenführer von Rotation besuchte uns am 25.02 in der Neuhofer.
Das Hinspiel ging mehr als deutlich für unseren Gegner aus.
Eine Tatsache die wir im jetzt im Rückspiel nicht wiederholen wollten.
Aber der Start ins Spiel lief alles andere als nach Plan. 1:6 stand zügig auf der Anzeigetafel.
Wir hatten zwar vorne Chancen, nur die Ausbeute war lückenhaft.
Rotation nutze dies von Beginn an sehr Konsequent.
Nach einer Auszeit und einmal durchatmen gelang es uns ins Spiel zurück zu finden.
Vorne effektiver, hinten geschlossener. 9:10 steht es zwischenzeitlich.
In die Pause gehen wir allerdings mit 11:16, weil wir den Trend nicht halten konnten.
In Halbzeit 2 war es uns nicht möglich gegen einen ruhig runter spielenden Gegner erneut einen großen Lauf auf die Platte zu legen.
Das lag vielleicht auch an gleich 5 Zeitstrafen im zweiten Durchgang gegen uns.
Näher als 3 Tore sollten wir nicht rankommen.
Auch eine Umstellung in der Abwehr brachte nicht den erhofften Effekt.
Am Ende steht 27:32 auf der Anzeigetafel. Ein verdienter Sieg.
Nächste Woche geht es zum Aufsteiger nach Waidmannslust.
Nicht ganz uninteressant.
Jojo