Torfestival im Spiel Rudow – Narva

Nach zuletzt 5 verlustpunktfreien Heimspielen und einer guten ersten Halbzeit im Derby bei Preußen wollten wir gegen die SG NARVA das Unentschieden aus dem Hinspiel wieder gutmachen und so unsere Chancen auf Platz 3 wahren.

Doch den Start nach Maß verpassten wir deutlich. Nach elf ausgeglichenen Minuten führten wir mit 7:6. Zehn Minuten später waren es dann die Gäste, die mit 12:14 die erste zwei Tore Führung des Spiels innehatten. Einige Tore von Röder hielten das Spiel jedoch offen, sodass es zur Halbzeit 19:20 stand.

20 Tore in einer Halbzeit – und das Zuhause, das war ein Brett. Im zweiten Durchgang musste eine bessere Defensivleistung her.

Doch weitere 15 Spielminuten und einige Wechsel später war die junge Mannschaft von NARVA immer noch nicht ausgebremst worden, sodass sie ihre Führung auf 25:31 ausbauten. Drei Tore von Sippo innerhalb kürzester Zeit trugen anschließend dazu bei, dass wir in der 53. zum 31:33 aufschließen konnten und es so noch etwas Hoffnung gab. Da wir jedoch defensiv zu keiner Zeit ein Mittel gegen den Tabellen 8. fanden, ging das Spiel glanzlos über 33:36 mit 36:40 zu Ende.

Abschließend muss man sagen, dass wir neben unserer mit besten Offensivleistung leider unsere mit Abstand schlechteste Defensivleistung gezeigt haben und somit verdient verloren haben. Nun heißt es Abhaken und im letzten Heimspiel der Saison am 22.4. gegen den direkten Konkurrenten aus Tempelhof nochmal Punkte einfahren, bevor die Saison mit zwei Auswärtsspielen zu Ende geht. An dieser Stelle natürlich noch ein Dankeschön an Oliver Klein aus der Ü32, welcher sich bereit erklärte uns zu unterstützen.

Das Team

Der Kader:
J. Jäckel, O. Klein, N. Silbernagel (4), A. Brandt (2), H. Dolata (2), N. Vergin (5), F. Buchwald (2), Sippo (3), D. Röder (7), P.Krüger (4), N. Hauschild (2), P. Brunk, C. Voß (4), C. Köhler (1)