Starke Aufholjagd bleibt unbelohnt !

Mit lediglich drei Punkten aus drei Spielen war allen klar, worum es für uns am 4. Spieltag gehen sollte. Wir mussten punkten, um uns nicht noch weiter von der Tabellenspitze zu entfernen, als wir es ohnehin schon waren.

Leider kamen wir nicht dementsprechend ins Spiel. Das Spiel zeigte sich bis zum 3:3 durch A.Wirt in der 9. Minute recht ausgeglichen, dann verloren wir den Anschluss. Narva zog uns bis zur 21. Minute auf 9:4 davon, bevor wir uns langsam wieder fingen. Nachdem wir in der 24. Minute dann den nächsten Anschlusstreffer zum 12:6 erzielen konnten, blieb der Rest des ersten Durchgangs torlos.

Klares Problem des ersten Durchgangs war die Offensive. Den sechs geworfenen Toren standen rund drei mal so viele Fehlwürfe gegenüber. Bei einer derartigen Chancenverwertung half es auch nicht wirklich, dass zumindest die Defensive größtenteils recht solide stand.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs schienen wir endlich aufzuwachen. Durch einige aufeinanderfolge Angriffe, vermehrt erfolgreich abgeschlossen über Sippo am Kreis, führten wir nach 42. Minuten das 16:14 herbei. Als im Rudower Publikum gerade das Gefühl eines erfolgreichen Comebacks aufkam, wendete sich das Spiel wieder. Die Gastgeber nutzten unsere erneut zu hohe Fehlerquote und bauten die Führung so wieder auf 20:15 in der 49. Minute aus. Der Spielverlauf hätte spannender nicht sein können – in der Folge kamen wir ein weiteres Mal zurück ins Spiel. Innerhalb von wenigen Minuten war der Auswärtssieg wieder zum Greifen nah, nachdem wir durch erfolgreich abgeschlossene zweite Wellen den 20:20 Ausgleich herbeiführten. Leider sollte es wohl einfach nicht sein. Narva erhöhte abermals auf 22:20. Wir konnten zwar nochmal auf 22:21 verkürzen, den Ausgleich konnten wir in erneuter Unterzahl jedoch nicht erzielen.

Somit ist der Fehlstart perfekt. In den kommenden Wochen müssen wir nun verstärkt an uns arbeiten, denn im Süd-Derby beim VfL Lichtenrade am 21.10. erwartet uns das nächste harte Spiel.

Das Team

Der Kader:

S. Piontek (1.-21., 57.-60.), M.  Al-Sabea (21.-57.), J. Osterloh (o.E.), N. Silbernagel (1), A. Brandt, H. Dolata, G. Anthony, Sippo (3), D. Röder (4/2), P. Krüger (1), O.Hauschild (2), N. Hauschild, C. Heinekamp (2), A. Wirt (8/1)