Rudow 1 versus Hellersdorf 1

Am dritten Rudower Heimspieltag der Saison empfingen wir, wie auch unsere Zweit – und Viertvertretung, die TuS Hellersdorf. Nachdem unmittelbar vor uns bereits unsere Zweitvertretung einen Sieg gegen die Hellersdorfer einfahren konnte, wollten nun auch wir weiter an einem vernünftigen Tabellenplatz arbeiten. Mit der Euphorie aus dem gewonnenen Derby gegen Lichtenrade gingen wir mit dem genesenen Coach Böhme an der Seitenlinie ins Spiel.

Ein erhofft guter Auftakt blieb uns jedoch verwehrt. Wir taten uns die ersten zehn Minuten schwer. In der Abwehr agierten wir zu langsam und im Angriff schlichtweg zu unkonzentriert, sodass Hellersdorf auf 3:5 vorlegen konnte. Durch die Tore von O.Hauschild, A. Wirt und C. Heinekamp fanden wir jedoch noch rechtzeitig ins Spiel und drehten das Spiel auf 9:8 nach 18 Minuten. Um den positiven Trend beizubehalten, standen wir leider weiterhin in der Abwehr nicht gut genug, sodass eine von Rudower Zeitstrafen geprägte Schlussphase des ersten Durchganges letztlich einen 15:16 Rückstand aus Rudower Sicht herbeiführte.

Als wir aus der Pause kamen, wendete sich das Spiel. Durch sauber ausgespielte Angriffe, erfolgreich abgeschlossen durch C.Köhler, und eine stärker werdende Defensive drehten wir das Spiel auf 23:19 in der 46. Minute. Als dann auch der Hellersdorfer Alleinunterhalter Mario Schubert (12 Treffer) das Spiel nicht mehr herumreißen konnte, wurde es schlagartig deutlicher. Gerade einmal sieben Minuten später stand ein 29:21 zu Buche, bevor wir unsere Führung noch auf den Endstand von 36:25 ausbauen konnten. So kann es weitergehen !

Das Team

Der Kader:
S. Piontek(1.-21., 31.-50.), J. Jäckel (21.-30.), M. Al-Sabea (50.-60.), J. Osterloh (2/1), N. Silbernagel (1), A. Brandt, C. Köhler (6), P. Krüger (3), O. Hauschild (4), N. Hauschild (2), M. Skenderi, C. Heinekamp (4), A. Wirt (14/5)