Erster Sieg im dritten Spiel !

Zu unserem zweiten Heimspiel der Saison sollte es soweit sein, wir wollten endlich unseren ersten Sieg holen. Zwar hatten wir gegen das Tabellenschlusslicht SG OSF II, welche mit lediglich einem Wechselspieler antraten, wohl die Favoritenrolle inne – doch auch uns plagten weiter Personalsorgen. Zwar war Röder zurück, doch zu den fehlenden C. Köhler, M. Skenderi und N.Vergin gesellte sich nun auch noch Coach Böhme. Glücklicherweise half der Trainer unserer Zweitvertretung, Jojo, uns für dieses Spiel auf der Bank aus.

Zu Beginn lieferten wir unserem Vertretungscoach nicht allzu viele Gründe zum Jubeln. Zwar setzten wir uns nach 15 Minuten erstmals mit vier Toren auf 7:3 ab, so wirklich überzeugend spielten wir jedoch nicht. Immer wieder gewährten wir den Schönebergern zu viel Platz. Hinzu kam eine kurze Torflaute unsererseits, sodass OSF in der 22. Minute zum 8:8 ausgleichen konnte. In Folge des Ausgleichs als Weckruf fanden wir endlich ins Spiel. Vorne begannen wir wieder das Tor zu treffen und in der Defensive leisteten wir endlich etwas Gegenwehr, welche uns zusätzlich einige Tempogegenstöße ermöglichten, sodass wir uns zur Halbzeit doch noch auf 15:10 absetzen konnten.

Der zweite Durchgang ist leicht zusammengefasst. Der eingewechselte M. Al-Sabea im Tor gewährte den Gästen kaum noch ein Tor aus dem Positionsangriff, auf der anderen Seite begann Röder nach Belieben zu treffen. Nachdem OSF in der 36. Minute noch ein letztes Mal auf vier Tore herankommen konnte (17:13), zogen wir davon. Wir bauten unsere Führung kontinuierlich aus und legten von der 44.-56. Minute einen 9:3-Lauf hin, sodass wenige Minuten vor Abpfiff ein 27:17 zu Buche stand. Als das Spiel somit schon entschieden war, schlich sich unsererseits ein wenig Fahrlässigkeit ein, welche sich die Gäste zu Nutzen machten und auf den Endstand von 27:19 verkürzten.

Das Team

Der Kader:

S. Piontek (1.-30.), M. Al-Sabea (31.-60.), T. Güner, J. Osterloh (1), N. Silbernagel (4), H. Dolata, Sippo, D. Röder (11/4), P.Krüger (3), O. Hauschild (2), N, Hauschild, C.Heinekamp (3), A. Wirt (3/1)