1. Männer – mit glanzlosem Auftritt in Spandau ins Achtelfinale !

Nachdem wir in den letzten Ligaspielen gegen Lichtenrade und Hellersdorf sowie auch im Pokal gegen die Drittvertretung des VfL Tegel souveräne Siege einfahren könnten, stand am vergangenen Sonntag die 3. Runde des Berlin-Pokals an. Mit stark dezimiertem Kader ging es nach Gatow, wo uns die Handballfreunde Blau-Weiß Spandau 2000 erwarteten. Als klarer Favorit gingen wir diesmal ohne Top-Torschützen A. Wirt in das Spiel gegen den Zweitplatzierten der Stadtliga B – doch der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze.

Anfangs sah es nicht unbedingt danach aus, als würden diese Gesetze in Kraft treten. Bis zur 13. Spielminute gelang es den Gastgebern lediglich im zweiten Anlauf per Strafwurf den durchgehend starken J. Jäckel im Tor zu überwinden, wodurch wir durch darauffolgende Kontertore von N. Silbernagel vorerst auf 1:5 vorlegten. Die erhoffte Souveränität blieb jedoch nicht bestehen. In der Offensive ließen wir zu viele Hochkaräter ungenutzt und machten einfache Fehler, auf der anderen Seite deckten wir immer fahrlässiger. So war es uns leider nicht möglich die Führung weiter auszubauen und wir gingen letztlich mit 10:14 in die Pause.

Der zweite Durchgang verlief aus unserer Sicht nicht unbedingt besser. Zwar legten wir vorerst noch auf 10:17 vor, doch dann brachen wir ein. Die Gastgeber drehten das Spiel zu einem 20:20 in der 50. Minute – und gingen kurz darauf sogar mit 21:20 erstmals in Führung. Es drohte die Sensation ! Durch weitere Paraden von J. Jäckel und die wichtigen Tore von P. Krüger und dem erneut starken C. Heinekamp in der Schlussphase konnten wir das Spiel jedoch gerade noch auf ein 24:25, welches wir die letzten 2 ½ Minuten verteidigten, drehen und so das wiederholt frühzeitige Ausscheiden aus dem Pokal gerade noch verhindern. Abgehakt, das Weiterkommen zählt ! Nun geht der Fokus wieder auf die Liga, wo wir an unsere Form der letzten Spiele anknüpfen wollen.

Ein Dankeschön geht an die wenigen mitgereisten Fans, welche uns auch in einem solchen Spiel zur Seite standen ! Damit wir wieder an die Leistung der vorherigen Spiele anknüpfen können, benötigen wir nun in den letzten drei Ligaspielen des Jahres 2017 nochmal eure tatkräftige Unterstützung ! Als nächstes empfangen wir am 25.November um 17.00 Uhr die SG Rotation Prenzlauer Berg zuhause in der Neuhofer. Bis dahin, wir zählen auf euch !!!

Das Team

Der Kader:

J. Jäckel (1.-60.), M. Al-Sabea (o.E.), J. Osterloh (1), N. Silbernagel (4), A. Brandt, H. Dolata (2), C. Köhler (4), P. Krüger (4), O.Hauschild, N. Hauschild (2), M. Skenderi (1), C. Heinekamp (7/2)