Spiel der Tabellenspitzen!

Am Sonntagnachmittag trafen wir auf den derzeitigen Tabellenführer BFC Preussen III.

Da wir uns aktuell auf dem zweiten Platz befinden und auch nach Punkten nur knapp hinter unserem Gegner liegen, stand von vornherein fest, dass uns ein schwieriges und kampfbetontes Spiel bevorsteht.

Mit ein bisschen Verspätung und einer gut gefüllten Halle starteten wir unter Spannung, aber motiviert in die Erwärmung.

So ging es dann auch mit einer gut besetzten Bank ins Spiel.

Die Ansage des Trainers war deutlich, Konzentration, eine aggressive Abwehr, die nötige Ruhe und das Spielniveau der vergangenen Woche sollten uns die 2 Punkte nach Rudow bringen.

Bereits die ersten Angriffe konnten wir erfolgreich abschließen und gingen gleich mit 3:0 in Führung.

Schnell wurde klar, dass dies einer dieser Spiele sein wird, bei denen sich die Mannschaften auf Augenhöhe befinden, denn nach den ersten 10 min Spielzeit und einigen Startschwierigkeiten fand auch unser Gegner ins Spiel und konnte die Tordifferenz bis zum Ende der ersten Halbzeit auf einen Gleichstand von 9:9 reduzieren.

Keineswegs ein Grund aufzugeben, die Devise: weiterhin hochmotiviert und mit Siegeswillen den Gegner bekämpfen.

Die zweite Halbzeit gestaltete sich weiterhin spannend, denn sobald es uns gelang mit einem Tor vorzuziehen, gelang es auch dem Gegner mit einem weiteren Tor nachzuziehen.

Es kam nun auf jede erkämpfte 1/1 Situation an, einige davon wurden erfolgreich belohnt, andere dafür leider nicht.

Keiner der beiden Mannschaften konnte sich gegenüber der anderen richtig absetzen.

Auch eine erneute Führung mit 3 Toren glich Preussen durch eine Unterzahl unserseits und gezielten Würfen aus dem Rückraum ihrerseits wieder aus.

Keiner wollte den Sieg hergeben, und das war im letzten Viertel der 2. Halbzeit deutlich zu merken.

Ein großes hin und her der Tore auf beiden Seiten, auf dem Spielstand war jedoch fast immer ein Gleichstand zu sehen.

In den letzten Minuten stiegen auf beiden Seiten die Nervosität und der Druck an, denn jeder Fehler konnte nun den Sieg der einen oder die Niederlage der anderen Mannschaft bedeuten.

Es stand nun 17:18 für uns und in den letzten drei Minuten der Partie war Preussen zunächst im Ballbesitz, der Angriff zog sich bis in die letzten 1/1/2 Minuten des Spiels, zu unserem Bedauern und trotz guter Abwehrleistung mit Torerfolg.

Thomas nahm nun seine letzte Auszeit, es hieß: Ruhe bewahren, den Angriff ausspielen, unter keinen Umständen den Ball herausgeben und natürlich ein Torerfolg für den verdienten Sieg war gewünscht.

Tatsächlich kam es auch zu einer 7m Chance unsererseits in den letzten Sekunden des Spiels.

Diese Chance unterlag dem Druck und der Spannung der vergangenen Minuten, und wir konnten leider kein Tor erzielen.

Preussen setzte zu einem letzten Angriff an, den wir unter schneller Zurückbewegung erfolgreich verhindern konnten, sodass der Spielstand am Ende 18:18 zeigte.

Auch wenn wir uns den Sieg sehr gewünscht hätten, ist auch ein Gleichstand keine Niederlage und auf beiden Seiten wohl verdient.

Wir präsentierten uns als das Team das wir sind und haben gekämpft bis in die letzte Minute.

Nun fiebern wir der nächsten Partie entgegen, die wir entschlossen für uns entscheiden wollen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Zuschauern die uns an diesem Sonntagabend tatkräftig mit Trommeln und Applaus unterstützt haben.

 

Eure 2. Frauen