Hart umkämpftes Achtelfinal-Match

Am ersten Samstag im neuen Jahr 2018 trafen wir im Achtelfinale des Berliner Pokals auf die Ladies der Sp.Vg. Blau-Weiß 1890, die im normalen Liga-Spielbetrieb in der Verbandsliga zu finden sind und damit ganze 2 Ligen über uns.

Am Abend zuvor lud uns unser Trainer Thomas samt Ehefrau bei sich daheim ein und stimmte uns auf diese schwere Aufgabe & Herausforderung mit Videomaterial ein.

Somit trafen wir uns Samstag 16Uhr hochmotiviert in unserer Heimhalle in der Neuhofer Straße und starteten dynamisch in die Erwärmung. Kurz vor Anpfiff war die Halle erfreulicherweise sehr gut gefüllt und unsere Anspannung und Aufregung wurde immer stärker. Einlaufen in die Halle durften wir diesmal mit der Unterstützung der Minis. Lieben Dank für diese tolle Organisation an Sabine Fischer.

 Das Spiel startete und erstaunlicherweise war unsere Nervosität wie weggepustet. Von Anfang an waren wir hochkonzentriert und packten entschlossen in der Abwehr zu. Dies wurde schnell belohnt, so dass wir bereits nach 8 Minuten mit 4:1 in Führung gehen konnten. Mit unserer aggressiven 5/1-Deckung und auch dem entschlossenen Zug zum Tor kamen die Damen von Blau Weiß zu Beginn der Partie nicht zurecht und wir konnten uns bis zur 17ten Minute sogar auf ein 8:2 absetzen.

Von nun an ließen wir die Damen von Blau Weiß leider wieder ins Spiel kommen. Sie konnten sich das ein oder andere Mal erfolgreich durch unsere Abwehrreihen kämpfen und sogar auf ein 9:8 in der 25. Minute verkürzen.

Wir gaben natürlich nicht auf, motivierten uns umso mehr und es wurde ein wirklich spannendes und kampfbetontes Spiel. Zur Halbzeitpause stand es letztlich 11:9 für uns, was wohl kaum einer für möglich hielt.

Mit neuen Reserven und wieder hochmotiviert kamen wir zurück auf die Platte für Hälfte 2. In den ersten 10Minuten konnten wir den 2-Tore-Vorsprung aufrechterhalten und den Gegner weiterhin ärgern. Danach kam leider ein kleiner Einbruch unserseits und Blau Weiß nutzte diesen eiskalt und erfahren aus und konnte in Minute 44 erstmals in der Partie in Führung gehen. Im Angriff kam es vermehrt zu technischen Fehlern und der Kampf gegen die gegnerische Abwehr wurde jetzt leider seltener mit einem Tor belohnt. Nach 53Minuten konnte sich Blau Weiß mit 15:20 absetzen und unser Kampfgeist war nun leider gebrochen. Die letzten Minuten liefen runter und das Spiel endete 19:24.

Wir hatten das Spiel zu Beginn völlig in der Hand, ließen es uns jedoch nach und nach aus der Hand nehmen, die Fehlerquote in Angriff und Abwehr nahm leider zu, so dass Blau Weiß letztlich verdient gewonnen hat. ABER wir haben es Ihnen wahrlich schwer gemacht und vor allem in den ersten 15 Minuten haben Sie wahrscheinlich auch gedacht, „Was ist hier denn los?“. Wir gratulieren den Damen der Sp.Vg. Blau-Weiß 1890 und wünschen weiterhin viel Erfolg im Pokal.

Wir können wirklich stolz auf uns sein und es war eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung, jeder hat gekämpft und alles gegeben und wir konnten uns als TEAM präsentieren und müssen uns auch nicht vor höherklassigen Gegnern verstecken.

Zum Abschluss möchten wir ganz herzlich unsere liebe Angie/Annika vorstellen, die unserem Team vor kurzem beitrat und nun zielstrebig und entschlossen bei uns mitwirkt und auch in diesem Spiel erfolgreich ihr Debüt gab.

Einen lieben Dank möchten wir auch an Franchy von unseren 1. Damen richten, die uns in diesem Spiel tatkräftig unterstützte.

Ganz lieben Dank an alle, die uns am Samstag so toll unterstützt und angefeuert haben, ganz speziell an die Minis mit ihren Anfeuerungsrufen und auch an unsere Trommler.

 

Eure 2. Frauen