Ein hartes Stück Arbeit – Rudow 2 versus OSF 3

Zur üblichen Heimspielzeit hatten wir am letzten Sonntag die Damen der SG OSF III bei uns in der Neuhofer Straße zu Gast.
Gut besetzt und mit der Erinnerung an den klaren Sieg in der Hinrunde (23:15) gingen wir recht sorglos in diese Begegnung.

In der ersten Hälfte hätte es auch kaum besser laufen können. Im Angriff wurde konzentriert durchgespielt, Spielzüge gut umgesetzt, die Chancen größtenteils sicher verwandelt und auch der Kampf-& Teamgeist stimmte.  Wir spielten unser Spiel runter und es lief 😎 Nur in der Abwehr hatten wir noch unsere Problemchen. Wir bekamen einfach 2 Spielerinnen nicht in den Griff trotz der umgestellten Abwehr von 6:0 auf ein 5:1 mit vorgezogener Spitze. Sie fanden immer wieder den freien Kreisläufer oder konnten relativ frei aus dem Rückraum erfolgreich abschließen. Trotz dessen konnten wir kurz nach dem Anpfiff schnell die Führung übernehmen und diese auch behaupten, so dass wir mit 18:13 zufrieden in die Kabine gehen konnten.

Was in der 2. Halbzeit passierte, lässt sich kaum in Worte fassen. Zu Beginn funktionierte nichts mehr und es schien, als ob wir unser Selbstvertrauen und auch ein wenig den Kampfgeist in der Kabine gelassen haben. Unkonzentriertheit, diverse Fehlpässe, ungenutzte Chancen und viele Lücken in der Abwehr führten dazu, dass es 10 Minuten vor Ende 22:22 stand und wir den Gegner wieder komplett ins Spiel kommen ließen. Es folgten bange Minuten in denen unklar war, ob wir das Spiel wieder drehen können. Wir mobilisierten die letzten Kräfte, motivierten uns nochmal und konnten letztlich die wirklich spannende und enge Schlussphase glücklich für uns entscheiden, sodass es zum Abpfiff 24:22 stand.

Diesen Sonntag müssen wir um 18Uhr in Hermsdorf ran. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auf diese weite Reise begleitet und lautstark anfeuert.

Eure 2. Frauen