Preußen stibitzt die 2 Punkte aus Rudow

Es war Derbyzeit in der Neuhofer.

Beide Mannschaften konnten sich auf die lautstarke Unterstützung von der Tribüne verlassen.

Das Spiel ging ausgeglichen los und so stand es nach 6 Minuten 3:3. Dann kamen allerdings die Gäste besser ins Spiel und konnten sich ein konstantes 6-7 Tore Polster erspielen.

Über die Zwischenstände von 7:15(23Min.) und 8:16(26Min.) gingen die Damen aus Lankwitz mit einem sicheren Vorsprung in die Kabine.

Wir fanden in der ersten Halbzeit keine Möglichkeit die RM des BFC zu kontrollieren und so konnte Sie durch viele, clevere Pässe und Abschlüsse immer wieder die entscheidenden Fäden im Angriff ziehen.

Wir kamen in der 36 Minute nochmal auf 5 Tore heran, aber weiter auch nicht.

In der zweiten Halbzeit wollten wir dann nochmal durch unseren Kampfgeist zurück ins Spiel kommen, was uns allerdings nicht an diesem Tag gelang.

Preußen spielte dann kontrolliert ihre Angriffe und stand konstant in der Abwehr und stellte uns immer wieder vor Probleme.

Sehr unglücklich kamen dann noch die ein oder andere Entscheidung dazu, die nicht jeder nachvollziehen kann und mag, wie der unberechtigte Wechselfehler der zur roten Karte führte(3x2Min).

Zu viele technische Fehler und zu schnelle Abschlüsse ließen die Differenz weiter ansteigen. Endstand 19:33 für Preußen.

Natürlich kann man gegen eine so etablierte Mannschaft in der OSL verlieren, aber nicht in dieser Art und Weise.

Glückwunsch nach Lankwitz zum verdienten Sieg.

Nun heißt es volle Konzentration auf das letzte Saisonspiel dieses Jahr am 17.12.2017 in Neubrandenburg.

Wir werden die nächsten 2 Wochen intensiv nutzen um uns auf dieses schwierige Spiel vorzubereiten, damit wir 2 Punkte mit nach Rudow bringen.

Wer noch Interesse hat nach Neubrandenburg mitzufahren dann bitte einfach per Nachricht melden.

Eure 1. Frauen

#ashanti #rudowfamILY #einteameinziel